Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zoe Jakob ist ein Multitalent. Innerhalb von zwei Wochen startet sie bei zwei Weltmeisterschaften. Im Stabhochsprung und im Kanuslalom. In Finnland und Italien. Wie schafft sie das?

Dortmund

, 05.07.2018

Zoe Jakob sieht extrem sportlich aus. Durchtrainiert, stark und schlank. Sie sieht aus, wie jeder sich eine Leistungssportlerin vorstellt. Das muss auch so sein, will sie im Stabhochsprung und im Kanuslalom weiter so erfolgreich sein. Am Sonntag flog die 17-jährige Schwerterin zur U20-WM der Leichtathleten (10. bis 15 Juli) nach Tampere in Finnland. Von da aus geht es dann weiter nach Ivrea in Italien zur Junioren-WM im Kanuslalom (17. bis 22. Juli).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden