Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wieder am Sieg geschnuppert

2. Bundesliga: TG Westfalia verliert auch Heimpremiere gegen Marienburg 3:6

Die Heimpremiere geriet zur Kopie des Saisonstarts: Eine Woche nach der 3:6-Niederlage in Bensberg mussten sich die Zweitliga-Herren 30 der TG Westfalia dem Marienburger SC mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben. Und auch der Spielverlauf hatte ähnliche Züge: Die Gastgeber überraschten mit drei Einzelpunkten durch Marek Kaczynski, Henrik Müller-Frerich und Thomas Ulatowski und bezogen dann zwei Doppel-Niederlagen jeweils knapp im dritten Satz. «Wir haben wieder sehr gut mitgespielt und in den beiden Auftaktspielen mehr Punkte geholt als wir erwarten konnten», erklärte Vorsitzender Bruno Schwenk. Die Hoffnung auf ein noch besseres Abschneiden war bereits am Vorabend geplatzt. Westfalias Nummer eins, der Italiener Ricardo Cirulo, wurde noch in einem Play-off-Spiel seines Heimatklubs gebraucht und sagte ein zweites Mal seinen Einsatz für die Westfalen ab. «Am nächsten Spieltag treten wir bestimmt mit einem Italiener an, eventuell sogar mit zweien», kündigte Schwenk Verstärkung für die nächste Heimpartie am 24. Juni gegen RW Erfurt an. Gestern spielte Erstliga-Absteiger Marienburg im Hoeschpark seine ganze Erfahrung aus, das bekam besonders Jens Stephan Kemke im Spitzen-Einzel gegen Andreas Ense zu spüren. «Jens hatte den vierten Punkt auf dem Schläger», meinte Schwenk, «doch dann hat Ense seine ganze Routine ausgepackt». eha

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sieg für den ASC ist Pflicht

Aplerbeck greift gegen Herne nach dem letzten Strohhalm

Dortmund Der ASC 09 muss gegen Westfalia Herne gewinnen, um weiter alle Chancen auf den Regionalliga-Aufstieg zu haben. Eine Garantie für den ASC die Liga nach oben zu verlassen ist aber auch ein Erfolg bei der Westfalia nicht.mehr...

OSC unterliegt Oberaden 22:26

Schlechte Karten nach Niederlage im Relegations-Hinspiel

OBERADEN Im Hinspiel der Relegation um den Oberliga-Aufstieg unterliegt der OSC Dortmund in Oberaden 22:26 (8:14). Erst nach dem Seitenwechsel präsentiert sich der OSC auf Augenhöhe - und erspielt sich eine kleince Chance fürs Rückspiel.mehr...

VfL siegt deutlich

Kemminghausen fertigt Günnigfeld ab - 08/20 steigt ab

Dortmund Der VfL Kemminghausen feiert einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga. Die Mannschaft von Trainer Thomas Faust siegte beim VfB Günnigfeld 6:1. Damit schickt der VfL einen Dortmunder Konkurrenten ins Tal der Tränen.mehr...

ASC scheitert mit Einspruch

Ergebnis hat Bestand: Aplerbeck zieht Antrag zurück

Dortmund Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund ist mit seinem Einspruch gegen die Wertung des Spiels gegen den FC Schalke 04 II gescheitert. Damit bleibt es bei der knappen 0:1-Niederlage gegen Schalke.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Mannschaften sind am Pfingstmontag im Einsatz

DORTMUND In den Amateurfußball-Ligen rollt am Pfingstmontag wieder der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Brünninghausens Nachholspiel erneut abgesagt

Rasenplatz in Ennepetal ist nach Gewitter gesperrt

Dortmund Eigentlich wollte der FC Brünninghausen am Donnerstagabend sein Nachholspiel vom 20. Spieltag nachholen. Doch das fällt erneut ins Wasser. Nach dem Gewitter am Mittwochabend ist der Rasenplatz in Ennepetal unbespielbar. Einen Ausweichplatz gibt es zwar, doch der wird anderweitig genutzt. Jetzt wird eine Woche später gespielt.mehr...