Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.

SCHWERTE

, 30.08.2017
Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

Niklas Scherff (re.) gab am Sonntag sein Debüt für den SC Hennen.

Neres hatte nach einem Foul an ihm die Nerven verloren, seinen Gegenspieler umgestoßen und sich wohl noch vor dem Unparteiischen aufgebaut. Er dürfte einige Wochen gesperrt werden. „Vielleicht hätte ich ihn nach der Roten Karte zumindest noch zurückhalten können“, ärgerte sich Trainer Kevin Hines gleich doppelt. Zu diesem Zeitpunkt war Hines aber nach einem Disput mit dem Linienrichter bereits auf die Tribüne verbannt worden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden