Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

E-Junioren: Dem VfL Schwerte gelingt der Titel-Hattrick

Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Die E-Junioren des VfL Schwerte haben zum dritten Mal in Folge den Hallentitel geholt. Im Finale gewannen die Blau-Weißen mit 3:1 gegen den TuS Holzen-Sommerberg.

SCHWERTE

von Von Uwe Wiemhoff

, 27.01.2013
E-Junioren: Dem VfL Schwerte gelingt der Titel-Hattrick

Zum dritten Mal in Folge sicherte sich der VfL Schwerte den Titel.

Das Endspiel war packend und spannend. Nach je einer Chance durch Holzens Christopher Vogt und Schwertes Jannik Kleinfeldt (Latte) ging der VfL durch Kutlay Kolukisaoglu in Führung. Doch im Gegenzug schlugen die Holzener in Person von Nico Land zurück – alles war nach dem 1:1 wieder offen.Etwas mehr als zwei Minuten vor dem Ende brachte Max Wolff den Titelverteidiger mit dem 2:1 auf die Siegerstraße. Sein Teamkollege Aker Arslan war zuvor am Pfosten gescheitert. 57 Sekunden vor Schluss war das letzte Turnierspiel entschieden: Mit seinem zweiten Treffer sicherte Kolukisaoglu dem VfL Schwerte den insgesamt verdienten Titel. Vor allem in der Defensive ließen die Blau-Weißen nur wenig zu, kassierten sie in 60 Minuten nur ganze zwei Gegentore.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hallenfußball-Stadtmeisterschaft: E-Junioren

Bei den Stadtmeisterschaften im Hallenfußball in der Alfred-Berg-Sporthalle war der VfL Schwerte Ausrichter - und sicherte sich bei den E-Junioren auch den Siegerpokal der Ruhr Nachrichten.
27.01.2013
/
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Mit der Fachgruppe Jugendfußball ehrte die stellvertretende Bürgermeisterin Ursula Meise (re.) Moritz Sievert als besten Spieler, Ben Späing als besten Torwart und den ETuS/DJK Schwerte als fairste Mannschaft (v.li.)© Foto: Bernd Paulitschke
Hoch das Bein: Mit teilweise artistischen Aktionen gingen die E-Jugendlichen zu Werke.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Daniel Wunder hat den Ball. Der TuS Wandhofen schied mit sechs Punkten in der Vorrunde aus.© Foto: Bernd Paulitschke
An der Bande blieb es zwischen dem SC Hennen (vorne) und dem ETuS/DJK Schwerte fair.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Das kleine Finale ging mit 4:2 an die Mannschaft des SC Berchum/Garenfeld.© Foto: Bernd Paulitschke
Der TuS Holzen-Sommerberg belegte nach einem spannenden Finale den zweiten Platz.© Foto: Bernd Paulitschke
Die E-Junioren des VfL Schwerte holten sich den dritten Titel hintereinander in der Halle.© Foto: Bernd Paulitschke
Zwei Tore reichten dem SC Hennen im kleinen Finale nicht. Am Ende wurden die „Zebras“ Vierter.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Impressionen von der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der E-Junioren.© Foto: Bernd Paulitschke
Freude beim VfL nach dem 3:1 im Finale gegen den TuS Holzen-Sommerberg.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

 Über den dritten Platz durften sich die Kicker vom SC Berchum/Garenfeld freuen. Mit 4:2 behielt der Fusionsclub gegen den SC Hennen die Oberhand. Schon nach zwei Minuten hatten beide Grund zum Jubeln: Das 1:0 durch Philip Mummel konnte Hennens Louis Moder egalisieren. Für den SC traf Robin Spielmann, dann stellte Julien Burmann wieder auf Unentschieden. In der Schlussphase hatte Berchum/Garenfeld das bessere Ende für sich. Issam Bairi und Max Fink machten mit ihren Toren alles klar. Im ersten Halbfinale setzte sich der TuS Holzen-Sommerberg mit 2:0 gegen den SC Hennen durch. Nachdem zunächst Hennen zwei gute Chancen vergab, hatte Holzen nach dem Treffer von Ercan Tunc die Nase vorne. Die Holzener blieben dran und drängten auf das 2:0, das dann Sandro Frantzke eine Minute vor dem Ende noch gelang. Dramatik pur gab es im zweiten Halbfinale zwischen dem VfL Schwerte und dem SC Berchum/Garenfeld, das erst im Neunmeterschießen einen Sieger fand. 1:1 hieß es nach Toren von Jannik Kleinfeldt und Mummel nach zehn Minuten. Die Entscheidung fiel aus neun Metern – und das dauerte. Nach zehn Schützen stand es 4:4. Es folgten je ein Fehlschuss und je ein Tor. Auch nach 14 Schützen war noch kein Sieger gefunden. Dann verfehlte Berchum/Garenfeld und Kleinfeldt schoss den VfL ins Finale.  

Lesen Sie jetzt