Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ECB geht trotz "katastrophalem Spielplan" optimistisch in die Saison

Frauen-Eishockey

LÜNEN Frauen-Eishockey-Bundesligist EC Bergkamen startet mit einem Heimspiel gegen die Kurpfalz Ladies in die neue Saison. Die erste Partie findet nach dem vorläufigen Spielplan am 9. Oktober statt. "Das ist eine lösbare Aufgabe zum Start", freut sich Vorsitzende Ilona Pollmer. Danach erwartet das Team mit einem Großteil Lüner Spielerinnen ein seltsamer Spielplan.

von Von Marco Winkler

, 03.08.2010
ECB geht trotz "katastrophalem Spielplan" optimistisch in die Saison

Die Bärinnen des EC Bergkamen starten mit viel Elan in die neue Bundesliga-Saison.

Die ersten sechs Begegnungen sind allesamt zu Hause. Danach folgt nur ein Heimspiel in 111 Tagen. Zum Saisonabschluss folgen dann noch einmal fünf Auftritte vor heimischer Kulisse.

Noch seltsamer sind die neuen Doppelspieltage, die zur Kostenreduzierung eingeführt wurden. So finden die beiden Heimspiele gegen Meister Berlin an einem Wochenende direkt hintereinander statt (16./17. Oktober). "Dieser Plan ist eine Katastrophe", ärgert sich Pollmer und denkt besonders an die ohnehin nicht vielen Anhänger der Bärinnen: "Da werden wir Schwierigkeiten bekommen Zuschauer zu motivieren sich am selben Wochenende den selben Gegner zweimal anzuschauen."

Sieben Mannschaften in der Bundesliga Doch was ist die Alternative? "Man könnte die gesamte Liga wieder regionaler gestalten. So müsste man nicht wegen den Anfahrtswegen sparen. Außerdem würde somit die Bundesliga für einige Klubs interessanter", ist sich Pollmer sicher. Doch gegen diesen Vorschlag sprachen sich die meisten anderen Klubs aus.

So starten sieben Mannschaften in der ersten Bundesliga. Neben dem ECB sind dies der Titelverteidiger OSC Berlin, ESC Planegg, SC Riessersee, ECDC Memmingen, die Kurpfalz Ladies Mannheim und der Grefrather EC. Alle Mannschaften spielen zunächst eine Doppelrunde. Saisonstart ist am 11. September

Abermals sind die Chancen der heimischen Bärinnen nicht schlecht, wieder eine gute Rolle in dieser Liga zu spielen. Die Liga startet am 11. September mit der Begegnung des SC Riessersee in Garmisch-Partenkirchen gegen die Kurpfalz Ladies Mannheim. Das Ende der Runde ist für den 13. März unter anderem mit der Partie des EC Bergkamen gegen den ESC Planegg geplant.

Spielplan des EC Bergkamen 2010/11EC Bergkamen – Kurpfalz Ladies Sa 9. 10., 18.30 EC Bergkamen – Grefrather EC So 10. 10., 18.30 EC Bergkamen – OSC Berlin Sa 16. 10., 18.30 EC Bergkamen – OSC Berlin So 17. 10., 10.30 EC Bergkamen – EDDC Memmingen Sa 23. 10., 18.30 EC Bergkamen – EDDC Memmingen So 24. 10., 10.30 ECDC Memmingen – EC Bergkamen So 28. 11., 12.15 Grefrather EC – EC Bergkamen Di 7. 12., 20.00 SC Riessersee – EC Bergkamen So 12. 12., 14.00 ESC Planegg – EC Bergkamen So 16. 1., 11.15 EC Bergkamen – Kurpfalz Ladies Sa 22. 1., 18.30 Grefrather EC – EC Bergkamen So 23. 1., 18.30 OSC Berlin – EC Bergkamen Sa 29. 1., 19.30 OSC Berlin – EC Bergkamen So 30. 1., 16.30 Kurpfalz Ladies – EC Bergkamen Sa 12. 2., 20.00 EC Bergkamen – Grefrather EC So 13. 2., 18.30 EC Bergkamen – SC Riessersee Sa 5. 3., 18.30 EC Bergkamen – SC Riessersee So 6. 3., 10.30 EC Bergkamen – ESC Planegg Sa 12. 3., 18.30 EC Bergkamen – ESC Planegg So 13. 3., 18.30

Lesen Sie jetzt