Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ETuS/DJK setzt die Pappnase auf - 0:5-Klatsche in Witten

WITTEN / SCHWERTE Es gibt Tage, an denen man lieber im Bett bleiben sollte. Pünktlich zum Beginn des Karnevals war sicherlich so einer für alle Schwerter Beteiligten des Bezirksliga-Knallers FSV Witten gegen den ETuS/DJK Schwerte.

von Von Uwe Wiemhoff

, 11.11.2007
ETuS/DJK setzt die Pappnase auf - 0:5-Klatsche in Witten

Benny Schöps (l.) hatte früh die Chance zur Führung, traf den Pfosten und bereitete so mit viel Pech indirekt den Weg zum 0:1 wenige Sekunden später auf der anderen Seiten.

Es ging gleich kurios los - nämlich mit einer halben Stunde Verspätung. Dann wurde es aber schnell weniger lustig. Benny Schöps hatte die Führung für den Gast auf dem Fuß (6.) – der Pfosten stand aber im Wege. Wenige Sekunden später war Drechsel nach einem Freistoß zum 1:0 für Witten zur Stelle. Schwerte wirkt zunächst nicht geschockt, hatte das Geschehen gut im Griff und wirkte gefälliger im Spielaufbau. Bis zum Strafraum kombinierten die Gäste mitunter ansehnlich, der letzte Touch vor dem Tor fehlte allerdings. Dann aber drehte sich das Spiel. Der FSV Witten, der die „Östlichen“ mit frühem Pressing unter Druck setzte, verpasste es vor der Pause, für klare Verhältnisse zu sorgen. Ganze viermal „verbaselten“ Michael & Co. Das dickste Ding hatte Templin auf dem Fuß, als er Haberschuss umkurvt hatte, den Ball dann aber am leeren vorbeizog (37.). Über einen 0:3-Rückstand hätte sich kein Schwerter zur Pause beklagen dürfen. Dann der Tiefschlag: Vollmer musste nach einem Foul von hinten mit der roten Karte runter (58.). Schiedsrichter Mele sprach gegenüber Brockhaus von einer Notbremse, die es aber nicht war. Fortan ging es stetig bergab, auch mit dem Wetter. Der x-te Schauer setzte ein und der Ball „kullerte“ zum 2:0 irgendwie über die Linie. Sekunden danach hatte Benny Schöps den Anschluss auf dem Fuß, doch Wittens Keeper Gosing war zur Stelle. Als dann auch Michael einen Konter aus Abseitsstellung abschloss, brachen alle Dämme. Zwei weitere Tore für Witten waren die bittere Folge. Wittens Kratschmer vergeigte sogar noch das halbe Dutzend (88.).  Team und Tore FSV Witten - ETuS/DJK Schwerte 5:0 (1:0)Schwerte: André Haberschuss, Vitorio Chiarella, Detley Brockhaus, Marc Vollmer, Jonas Schröder (68. Fabian Kampmann), Ergün Yildirim (46. Michel Grams), Marc Braier, Guy N´Zinga, Fabian Frohn, Benny und Tim Schöps.Tore: 1:0 (7.), 2:0 (62.), 3:0 (77.), 4:0 (81.), 5:0 (83.).Rot: Vollmer (58.)  

Lesen Sie jetzt