Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eigentore führen C-Junioren des VfL zum Sieg

Juniorenfußball-Stadtmeisterschaften

Mit dem 2:1-Endspiel-Erfolg über den SC Berchum/Garenfeld holten sich die C-Junioren des VfL Schwerte den Stadtmeistertitel - nach dem Titelgewinn der A-, B- und D-Junioren der vierte Titel für den Nachwuchs vom Schützenhof.

SCHWERTE

von Von Heinz-F. Schütte

, 24.06.2012
Eigentore führen C-Junioren des VfL zum Sieg

Die stellvertretende Fachgruppenvorsitzende Nicole Bergkemper nahm die Ehrungen vor (v.li.): Leander Köser (Berchum/Garenfeld) wurde bester Spieler, Philip Berkhan (Hennen) bester Torwart. Als fairste Mannschaft wurde die SG Eintracht Ergste ausgezeichnet.

Nach einer guten Phase zu Beginn des Endspieles mussten sich die Gastgeber dem Bezirksligisten letztlich verdient geschlagen geben. Allerdings waren die Berchum/Garenfelder im Pech: Beide VfL-Tore resultierten aus Eigentoren des SC.

Dieser begann stark und vergab durch Erik Hassenpflug und Fabian Woysch nach Rechtsflanke von Marcel Funke nur knapp die Führung (5.). Hatten die VfLer in dieser Szene das Glück auf ihrer Seite, so bestimmten sie danach deutlich das Geschehen.Zweites Tor innerhalb von drei Minuten Nach einem Heber von Lars Maron aus 30 Metern hatten die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen. Der Ball ging zwar über Keeper Tizian Depping, aber auch über die Latte.

Innerhalb von drei Minuten dann die 2:0-Führung der Blau-Weißen: Leon Prauses Schuss hatte Depping bereits in den Händen, doch plötzlich lag der Ball doch im Tor. Nur wenige Minuten später landete nach Flanke von Dennis Wagener der Ball nach Kopfballverlängerung von Garenfelds Maximilian Rensburg im langen Eck - zwei Eigentore hatten für die Vorentscheidung gesorgt.VfB Westhofen mit Rang drei

Die VfLer kontrollierten in der Folge das Geschehen. Ein Tor von Sergen Öner sorgte kurz vor dem Ende zwar nochmal für Stimmung, allerdings ohne Folgen für die Schwerter.

Im Spiel um Platz drei war der VfB Westhofen gegen die SG Eintracht Ergste die überlegene Mannschaft. Nachdem Patrick Uwe Knapps zwei gute Chancen liegen gelassen hatte, machte es Sengev Senthilkumar zum 1:0 für den VfB besser. Mit einem Heber stellte Knapps dann den 2:0-Endstand her.Im Halbfinale hatten sich zuvor Berchum/Garenfeld mit 3:0 gegen den VfB und der VfL mit 4:0 gegen die Eintracht aus Ergste souverän und ohne Probleme durchgesetzt.

In der Vorrunde war etwas überraschend in Gruppe A der Vorjahressieger und Titelverteidiger SV Geisecke als Tabellendritter ausgeschieden. Hier hatten sich die Ergster hinter Westhofen durchgesetzt.

Bereits in der Vorrunde waren in der Gruppe B die Blau-Weißen und Berchum/Garenfeld aufeinander getroffen. Hier hatte sich der VfL mit 3:2 durchgesetzt.