Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Eine neue Herausforderung für den FC Schwerte

Futsalliga West

Gut zwei Monate vor dem Start in die Spielzeit 2018/19 der Futsalliga West hat Aufsteiger FC Schwerte mit der Saisonvorbereitung begonnen.

Schwerte

von Michael Doetsch

, 05.07.2018
Eine neue Herausforderung für den FC Schwerte

Trainingsauftakt bei den Futsalern des FC Schwerte, bei dem noch einige Spieler fehlten: Francesco Gara, Mohamed Ouali, Mario Polotzek, Ilyaz Alkan, Rene Alkan, Faisal Ouali, Luca Greco, Metin Alkan und Bruno Conte (hi.v.li.) sowie Dustin Schürholz, Shajan Doostar, Anselmo Gara, Jens Reinke, Alexander Vassilou, Umut Coban und Filipe Ferreira (vo.v.li.). © Bernd Paulitschke

Der kometenhafte Aufstieg der Futsalabteilung des FC Schwerte fand vor gut drei Monaten mit dem Aufstieg in die Futsalliga West seinen vorläufigen Höhepunkt. Damit sind mit dem FC und dem Lokalrivalen Holzpfosten Schwerte 05 in der am 8. September beginnenden Spielzeit zwei Schwerter Teams in der höchsten Spielklasse vertreten.

Mit einem 22-köpfigen Kader nimmt der Aufsteiger die neue sportliche Herausforderung in Angriff. Seit dieser Woche läuft die Vorbereitung auf die Saison, an deren Ende nach dem Willen der FC-Verantwortlichen der Nichtabstieg stehen soll. „Wir wissen noch gar nicht so recht, was uns erwartet. Deshalb ist der Klassenerhalt das eindeutige Saisonziel“, sagt Spielertrainer Francesco Gara. Gemeinsam mit Mario Polotzek und Mohamed Ouali bildet Gara das Trainertrio des FC. Yannick Köster, der Coach der Vorsaison, ist nicht mehr dabei, weil er sich in Kürze zu einem Auslandssemester verabschieden wird.

Drei Spieler sind im Team: Carlo Berlandieri, Angelo Veigas da Silva und Umut Coban. Zwei wöchentliche Trainingszeiten stehen den FC-Futsalern in heimischen Hallen zur Verfügung: samstags in der Jahnturnhalle und donnerstags in der Westhofener Halle an der Wasserstraße. Dazu werden in der Vorbereitung nach Garas Auskunft noch Einheiten in der Sportschule Kaiserau kommen. Zudem müsse man ab Mitte Juli improvisieren, da die Hallen in den Sommerferien dicht sind.

In Form bringen sich die Schwerter zudem mit einigen Testspielen. Das erste findet bereits am kommenden Samstag gegen den VfR Sölde statt (Spielbeginn um 18.30 Uhr in der FBG-Sporthalle).

Anzeige