Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball

Eintracht Erle geht zur Schule

ERLE „Der Notstand ist ausgerufen!“ Diesen Hilferuf setzten im Frühjahr die Leiter der Basketball-Abteilung des SV Eintracht Erle ab. Wie viele andere Vereine auch haben die Korbjäger der Eintracht mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen und starteten deshalb jetzt das Rettungsprojekt „Basketball goes Schule“.

Eintracht Erle geht zur Schule

Ende Mai besuchte Elke Mohr die Erler Grundschüler zum ersten Mal im Sportunterricht und vermittelte ihnen erste Erfahrungen mit dem Basketball.

„Wir haben seit Jahren einen deutlichen Mitgliederschwund in unserem Verein“, erklären die Abteilungsleiterinnen Dorothee Braems und Simone Kreierhoff. Das sei vor allem durch wachsende Freizeitangebote im Dorf beding: „ Für die Kinder ist es natürlich schön, wenn sie eine große Auswahl haben, um ihre Freizeit zu gestalten – für die Basketballabteilung macht es das allerdings schwieriger, an Nachwuchs zu kommen.“

Erstes Treffen

Aus diesem Grund trafen sich die Vereinsvertreterinnen mit der Schulleiterin der Erler Grundschule, Ilona Schmidt, zu einer aktiven Diskussionsrunde, um über Kooperationsmöglichkeiten und Projekte zwischen Verein und Schule zu beratschlagen. Diverse Planungen sowohl für dieses als auch für das kommende Schuljahr sind dabei schon entstanden. Ilona Schmidt freut sich sehr über den Einsatz der Basketballerinnen an Ihrer Schule und will dies tatkräftig unterstützen. Die Grundschulkinder sollen über die Schule mit dem Vereinssport vertraut gemacht und durch verschiedenste Angebote zum Basketball spielen motiviert werden. „Sport – egal welcher Art – trägt auf jeden Fall zur Gesundheitsförderung der Kinder bei. Wichtig ist mir aber auch die Tatsache, dass besonders Gruppensport die Sozialkompetenz der Kinder fordert und fördert“, erklärte die Leiterin der Silvesterschule.

„Probetraining“

Als ersten Schritt hat Elke Mohr, selbst langjährige Spielerin, Trainerin und Abteilungsleiterin bei der Eintracht, Ende Mai im regulären Sportunterricht einiger Klassen eine Schnupperstunde gegeben. Dies soll auch noch in weiteren Stunden fortgeführt werden. Außerdem wird Mohr die Schulkinder in ihren Klassen besuchen und dort ebenfalls ordentlich die Werbetrommel rühren.

Nach den Sommerferien sind dann weitere Aktionen geplant, um Basketball für die Erler Kinder wieder interessanter zu machen. Dann wird auch der Offene Ganztag eingebunden sein.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

BG Dorsten verliert Test gegen Schalke

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...

Fußball

SV Schermbeck muss schnell umschalten

SCHERMBECK Mit der Reserve des SV Rödinghausen kommt ein weiteres Top-Team in die Volksbank-Arena. Am Sonntag stellt der SV Schermbeck schon einmal die Weichen für die kommenden Wochen.mehr...

Tennis

Linda Puppendahl holt erste Weltranglistenpunkte

DEUTEN Linda Puppendahl vom Tennisclub Deuten wird die vergangenen zwei Wochen in der türkischen Urlaubsmetropole Antalya so schnell nicht vergessen. Nach einer krankheitsbedingt verkorksten ersten Woche sicherte sich die 17-Jährige beim zweiten 15 000-Dollar-Weltranglistenturnier ihren ersten Punkt für die Damen-Weltrangliste.mehr...

Fußball

Deuten und Wulfen haben Personalprobleme

DEUTEN / WULFEN Auf Reisen gehen die heimischen Bezirksligisten aus Deuten und Wulfen an diesem Sonntag wieder. Beide können auf große Mannschaftsbusse verzichten, denn die Personaldecke ist bei beiden äußerst dünn.mehr...