Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eishockey: Claudia Weltermann wagt das Schweden-Abenteuer

LÜNEN / BERGKAMEN Claudia Weltermann verlässt Frauen-Eishockey-Bundesligist EC Bergkamen und geht zum schwedischen Klub Linköping HC. Ein schwerer Abschied, wie sie im Interview mit den Ruhr Nachrichten verriert. "Mit den Spielerinnen unternehme ich auch privat sehr viel", sagte sie. Und warum ist sie dann gegangen?

von Von Marco Winkler

, 28.08.2008
Eishockey: Claudia Weltermann wagt das Schweden-Abenteuer

Sie steht in der kommenden Saison für den schwedischen Klub Linköping HC auf dem Eis: Claudia Weltermann, Eishockey-Nationalspielerin vom EC Bergkamen.

"Ich habe mein Abitur geschafft und will neue Erfahrungen sammeln", erklärte Claudia Weltermann  Schweden sei für sie ein großes Abenteuer - und ein Land, dass ihr eine gute sportliche Perspektive biete. Damit kehrt sie Deutschland aber nicht vollends den Rücken. Für Länderspiele steht die Führungsspielerin der Bärinnen auch dann noch zur Verfügung. "Ich werde freigestellt", sagte sie. 

Ihr Ziel: Die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2010 im kanadischen Vancouver.

RN-Mitarbeiter Marco Winkler sprach mit der Nationalspielerin über ihre Pläne für die Zukunft und ihren neuen Klub. Das Interview lesen Sie in der Freitagsausgabe (29. August) der Lüner Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt