Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eishockey: Roosters gleichen 0:2-Rückstand aus

ISERLOHN Zwei Wochen vor Saisonstart haben sich die Iserlohn Roosters am Wochenende erstmals ihrem Publikum präsentiert. Nach dem 3:1 am Freitag gegen die Füchse Duisburg holten die Iserlohner am Sonntag ein 2:2-Unentschieden gegen die Frankfurt Lions.

von Von Jan Treibel

, 25.08.2008
Eishockey: Roosters gleichen 0:2-Rückstand aus

Im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung erlebten 2406 Zuschauer eine packende Neuauflage des letztjährigen Play-off-Viertelfinals mit vielen rassigen Zweikämpfen. Zunächst hatten die Roosters allerdings das Nachsehen - die Lions gingen schnell mit 2:0 in Führung. Außerdem musste Bob Wren wegen eines Faustschlags mit einer Matchstrafe vorzeitig vom Eis. Er wird damit in den Pokalspielen gesperrt sein. Im Schlussdrittel kamen die Roosters dann aber zurück: Michael Wolf im Power-Play und Brad Tapper per Abstauber glichen noch zum 2:2 aus.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden