Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eishockey: Roosters liegen voll im Plan

SCHWERTE Die Vorbereitung der Iserlohn Roosters auf die neue Eishockey-Saison läuft weiter nach Plan. Am Wochenende schlossen die Sauerländer nach einem Sieg und einer Niederlage das turnier um den "swb-Energie-Cup" in Bremerhaven als Zweiter ab.

von Von Jan Treibel

, 18.08.2008
Eishockey: Roosters liegen voll im Plan

Trainer Steve Stirling.

Im ersten Spiel schlug die Mannschaft von Trainer Steve Stirling Ligakonkurrent Grizzly Adams Wolfsburg mit 6:5 (2:2, 3:2, 1:1). Die Roosters agierten physisch stark und konzentriert und siegten durch Tore von Michael Wolf (2), Marty Wilford, Robert Hock, Ryan Ready und Brad Tapper am Ende knapp.

Einen Tag später folgte das Finale gegen Ausrichter Fishtown Penguins Bremerhaven. Dem Zweitligisten unterlagen die Roosters mit 2:4 (0:2, 1:2, 0:1). Zwar glichen Bob Wren und Ryan Ready den zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand aus, doch in der Schlussphase gingen die wacker kämpfenden Bremerhavener wieder in Führung und gewannen mit 4:2.Bild wurde lediglich von Verletzungen getrübt

Trotzdem zeigte sich Trainer Steve Stirling zufrieden. Das Bild trübten lediglich die Verletzungen von Tyler Beechey (Leiste) und Torwart Norm Maracle (Finger), die beide nicht eingesetzt werden konnten. Sie sollen aber schon in den nächsten Tagen ins Training zurückkehren.

Für die Mannschaft geht es am kommenden Wochenende weiter: Dann stehen die einzigen beiden Testspiele in der heimischen Eissporthalle an. Am Freitag erwarten die Roosters die Füchse Duisburg (19.30 Uhr), ehe es am Sonntag im Rahmen der Saisoneröffnung zur Neuauflage des letztjährigen Play-off-Viertelfinals gegen die Frankfurt Lions kommen wird (15 Uhr).

Lesen Sie jetzt