Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tanzen

Erfolgreiche Fortsetzung

WULFEN / SCHERMBECK / RHADE Am zweiten Tag seines Turnierwochenendes begrüßte das TSZ Royal Wulfen 21 weitere Formationen in der Petrinumhalle, davon ein Drittel aus heimischen Clubs.

Erfolgreiche Fortsetzung

„Tari“ vom TSZ Royal Wulfen verbesserten sich beim zweiten Turnier der Landesliga II auf Platz sechs.Pieper Foto: Ralf Pieper

Einen Turniersieg wie am Samstag bescherte der zweite Tag des Turnierwochenendes des TSZ Royal Wulfen den heimischen Jazz- und Modern-Dance-Formationen zwar nicht mehr. Trotzdem gab es auch bei den Formationen der Kinderliga II und der Landesliga II viele zufriedene Gesichter.

Beim Saisonstart der Kinderliga II tanzten gleich vier Teams des Gastgebers TSZ Royal Wulfen, des TC Grün-Weiß Schermbeck und des SSV Rhade − allein den Einzug ins Große Finale schaffte keine von ihnen. Sabrina Lojdl, zusammen mit Eileen Bekeschus Trainerin von „deplase“ (Wulfen), konnte mit Platz neun unter elf teilnehmenden Formationen trotzdem gut leben: „Wir sind aus dem Breitensportbereich in die Kinderliga gewechselt, es war also das erste richtige Turnier für die Mädchen und dafür haben sie es wirklich super gemacht.“ Bis zum nächsten Turnier am 22. April in Versmold soll trotzdem kräftig trainiert werden: „Die Synchronität und das Zusammen-Tanzen können wir noch verbessern. Mal sehen, was dann noch geht.“

Wie für „deplase“ war auch für die Rhader Formation „Melody“ das Turnier nach der Vorrunde beendet. Sie belegte am Ende den geteilten zehnten und elften Platz, konnte aber den Kolleginnen von „Spirit“ die Daumen drücken, die die Zwischenrunde der letzten Acht erreichte. Dort war dann aber für die Rhaderinnen ebenso Endstation wie für „Caildez“ vom TC Grün-Weiß Schermbeck. Rhades Vorsitzender und Trainer Ralf Willa war auf das Auftreten und Abschneiden der SSV-Formationen trotzdem „sehr stolz“.

Das galt natürlich besonders für die Landesliga-Truppe von „Obsession“. Wie schon beim Saisonstart vor zwei Wochen belegten die Rhaderinnen auch in der Petrinumhalle wieder den zweiten Platz und steuern damit in Richtung der Aufstiegs-Relegation, die am 10. Juni in Raesfeld getanzt wird.

Ins Große Finale der besten Sieben schafften es auch „Tari“ vom TSZ Royal Wulfen und die Schermbeckerinnen von „Armonia“. Diesmal hatten dabei am Ende die Wulfenerinnen die Nase vorn und verbesserten sich nach einem geteilten siebten und achten Platz zum Saisonstart diesmal auf Platz sechs, einen Rang vor „Armonia“, die beim ersten Turnier auf den geteilten sechsten und siebten Platz gekommen waren.

„Tari“-Trainerin Vanessa Rummel freute sich über die Steigerung ihrer Tänzerinnen: „Wir haben viel trainiert und an den Schlüsselstellen der Chorografie gefeilt. Das hat sich ausgezahlt.“ Sowohl die Wulfener als auch die Schermbecker Formation wurde für diese Saison neu zusammengestellt. „Die Hälfte unserer Tänzerinnen sind Anfänger“, erzählt Vanessa Rummel. Vor diesem Hintergrund ist Platz sechs beim zweiten Turnier für sie ein Erfolg, der für die Zukunft hoffen lässt. Wie viel für die von ihr und Theresa Wübbelt betreute Formation noch drin ist? „Schwer zu sagen“, meint Vanessa Rummel, „vielleicht Platz fünf.“ Mehr dürfte schwer werden, aber „Tari“ steht ja auch noch ganz am Anfang der Laufbahn.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Lablack geht nach Bocholt

SCHERMBECK Lars Lablack wird den SV Schermbeck zum Saisonende verlassen. Der Trainer der Bezirksliga-Handballerinnen des SVS wird die Herren des TSV Bocholt übernehmen, die momentan um den Klassenerhalt in der Landesliga kämpfen.mehr...

Rudern

Osborne nicht zu stoppen

DORSTEN Sein Sieg im Leichtgewichts-Einer war souverän. Doch ausgerechnet Jason Osborne weiß nach der Kleinboot-DM in Essen nicht so recht, wie es weiter geht.mehr...

Fußball

SV Schermbeck siegt überzeugend

SCHERMBECK Mit einem 3:0 bei der Spielvereinigung Vreden hat der SV Schermbeck die erste Aufgabe der Vierer-Serie gegen die Top-Teams sehr souverän gelöst.mehr...

Fußball

SV Hardt ist fast alle Sorgen los

SCHERMBECK Dem SV Dorsten-Hardt ist ein riesiger Schritt zum Klassenerhalt gelungen. Mit dem 2:0 in Heiden sind die Sorgen deutlich kleiner geworden.mehr...