Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ergste peilt die ersten Punkte und Holzpfosten den zweiten Dreier an

Fußball-Kreisliga A Iserlohn

Für die SG Eintracht Ergste und Holzpfosten Schwerte 05 ist der Saisonstart in der Iserlohner A-Liga denkbar gegensätzlich verlaufen. Am Sonntag haben beide Heimrecht.

Schwerte

, 07.09.2018
Ergste peilt die ersten Punkte und Holzpfosten den zweiten Dreier an

Nach zwei Auftaktniederlagen wollen die Ergster gegen Sinopspor Iserlohn endlich wieder jubeln. © Manuela Schwerte

SG Eintracht Ergste - Sinopspor Iserlohn (Sonntag, 15.15 Uhr, Waldstadion Zuhause, Bürenbrucher Weg)

Stand der Dinge: Mit zwei Niederlagen in zwei Spielen ist der Start in die Saison misslungen. Und jetzt ist mit Sinopspor Iserlohn ein Aufstiegskandidat zu Gast. Aber nach der Leistung bei der 1:2-Niederlage von Mittwoch gegen Hemer besteht Hoffnung, dass die ersten Punkte geholt werden könnten.

Personal: Marten Kaschke ist wieder dabei. Fehlen werden weiter Janik Schründer und Santo Viola (beide verletzt). Noel Boethin und Nico Schipper befinden sich noch im Urlaub.

Das sagt Trainer Dominic Pütz: „Auf uns wartet ein dicker Brocken. Ich hatte schon vor der Saison vor dem harten Auftaktprogramm gewarnt. Und wenn wir so ein Spiel gewinnen, können wir Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben tanken.“


Holzpfosten Schwerte 05 - ASSV Letmathe 2 (Sonntag, 15.15 Uhr, EWG-Sportpark, Am Hohlen Weg)

Stand der Dinge: Der Auftakt der Holzpfosten ist mit dem 4:0 am vergangenen Sonntag beim VfK Iserlohn geglückt. Nun wollen die „Pfosten“ im ersten Heimspiel der jungen Saison nachlegen.

Personal: Tobias Kreutzer, Suat Gülden und Ertunc Hezer kehren zurück, sodass ein 18-Mann-Kader zur Verfügung steht.

Das sagt Trainer Leon Weiß: „Wir hatten eine richtig starke Trainingswoche, die Stimmung nach dem positiven Auftakt war bestens. Trotzdem haben wir das VfK-Spiel sofort abgehakt und alles auf Letmathe ausgerichtet. Wir peilen den zweiten Dreier an. Wenn wir so konzentriert wie am Sonntag spielen, holen wir uns den auch.“


VfL Platte-Heide - SC Hennen 2 (Sonntag, 15:15 Uhr, Sportplatz Am Hülschenbrauck, 58708 Menden)

Stand der Dinge: Als Aufsteiger ist die Zweitvertretung des SC Hennen mit vier Punkten gut in die Saison gestartet. Jetzt ist man beim VfL Platte-Heide zu Gast, den man im oberen Drittel der Tabelle erwartet.

Personal: Ausfallen werden Torjäger Jan-Hendrik Bergmann und Tobias Klosek.

Das sagt Trainer Florian Löbel: „Platte-Heide ist sicherlich ein anderes Kaliber als die ersten beiden Gegner. Uns erwartet da am Sonntag eine Mammutaufgabe. Daher wäre ich auch mit einem Punkt sehr zufrieden.“

Lesen Sie jetzt