Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ergster holen drei NRW-Titel und sieben Medaillen

Freiwasserschwimmen

Ein ganz heftiges Programm hatten die Schwimmer der SG Eintracht Ergste bei den NRW-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Duisburg geleistet. Insgesamt stellten sich elf Ergster den ungewohnten Strapazen des Freiwasserschwimmens.

Duisburg

21.06.2012

 

Strecken von bis zu zehn Kilometern, sowie das nicht temperierte Wasser, welches bei normalen Wettkämpfen auf ca. 26 Grad Celsius erwärmt wird, sind die Herausforderungen im Freiwasser. Auf dem künstlichen Gewässer der Regattastrecke in Duisburg werden normalerweise Ruderwettkämpfe ausgetragen. Bei Regen und Wind hatte das Wasser offizielle 18,1 Grad. Rund 50 Vereine aus NRW hatten für die Meisterschaften gemeldet. Gewannen die Ergster im letzten Jahr drei Medaillen, konnten sie sich diesmal noch deutlich steigern: Sieben Medaillen sprangen heraus - dabei stellten die Ergster drei NRW-Meister.Von Krämpfen geschüttelt im Ziel Die 5000m nahm nur Lara Kaufmann in Angriff. Erschöpft und von Krämpfen geschüttelt erreichte sie in guten 1:26:08,49 als Achte das Ziel. Über 500m machte Marc Schulte seine Sache im Jahrgang 1999 perfekt und siegte in 6:45,52 min. Im Jahrgang 2000 starteten Felix Straß, der in 7:59,49 min Siebter wurde und Collin Mc Grady, der kurz nach ihm als Achter ins Ziel kam. Bei den Mädchen startete Joy Bruske im Jahrgang 1999. Sie konnte ihren Titel nicht verteidigen. In 6:51,68 min ging sie diesmal als Zweite durchs Ziel.Zwei Ergster Mädels auf dem Treppchen Die Ergster Staffel über 3x1250m mit Lara Kaufmann, Ronja Göke und Phillip Köhler kam als jüngste Mannschaft auf Platz 13 und war hoch zufrieden. Einen Tag später ging es mit den 2500m Strecken weiter. Im Jahrgang 2000 kamen zwei Ergster Mädels auf's Treppchen. Nisrine Ouali wurde in 44:19,46 min Vizemeisterin. Knapp dahinter kam Ronja Göke als Dritte ins Ziel.Mc Grady setzt sich durch Collin Mc Grady, am Vortag noch Achter auf der kurzen Distanz, wurde in 56:57,09 min NRW-Meister. Er profitierte davon, dass er sich in der ersten Runde an Phillip Köhler gehangen hatte, der mächtig Gas gab. Köhler musste erschöpft aufgeben. Kati Krüger (Jg. 99) wurde ebenso Achte, wie  Lara Kaufmann bei den Juniorinnen. Erstmals für die SGE bei NRW-Meisterschaften aktiv, gewann Maria Kruse in der AK 20 und holte NRW-Gold in 45:17,02 min. Älteste Starterin für die Eintracht war Steffi Gutsche-Krüger. Sie holte Silber in der AK 40. Auch die Trainer gingen ins Wasser: Gaspar Galambos ging für die SG Ruhr mit der 3x1250m Staffel ins Rennen und wurde Fünfter. Marit Blömer startete über die 2500m und siegte in der AK 25 überlegen in 35:45,02 min. In zwei Wochen geht es dann zu den Deutschen Meisterschaften in Großkrotzenburg - dort dürfte dann auch das Wasser wärmer sein.

Lesen Sie jetzt