Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erneut gegen ein Kellerkind

Nach dem dürftigen Unentschieden im Vergleich mit dem Tabellenletzten vor einer Woche soll es für die TTVg Schwerte gegen den vorletzten zu einem doppelten Punktgewinn reichen.

von Von Dennis Streck

, 15.11.2007
Erneut gegen ein Kellerkind

Schnelles Spiel an der Platte.

Das Oberliga-Team der TTVg erwartet am Samstag um 18.30 Uhr die TTU Bad Oeynhausen in der Halle am Stadtpark.

Eigentlich sollte man einen klaren Sieg erwarten, doch nach besagtem 8:8 in Gahmen ist Vorsicht mit solchen Prognosen geboten. Oeynhausen steht mit bisher einem mageren Zähler auf der Habenseite nicht viel besser da als der letzte Gegner. Besonders das obere Paarkreuz der Gäste scheint eher harmlos. Die beiden Akteure Ritter und Heyer haben zusammen gerade mal zwei Spiele gewinnen können.

Die TTVg aber ist auf der Hut. "Warum die erst einen Punkt haben, ist mir ein Rätsel", sagt Mannschaftsführer Thomas Reckers. Schon im letzten Jahr taten sich die Schwerter schwer und mussten sich am Ende mit einer Punkteteilung gegen die Ostwestfalen begnügen.

Bezirksklasse

Für die Zweitvertretung TTVg Schwerte der zählt im Heimspiel am Samstag um 17.30 Uhr gegen den TV Einigkeit Barop 2 nur ein Sieg. Barop hält die "rote Laterne" in der Hand. Die nur einen Punkt besser stehenden Schwerter wollen dafür sorgen, dass das auch so bleibt.

Vor einer schwierigen Aufgabe steht der TuS Holzen-Sommerberg am Samstag um 17 Uhr beim TV Mengede. Die Holzener bekommen es mit einem Gegner zu tun, der seit fünf Spielen ungeschlagen ist. Der TuS wird wohl sein bestes Tischtennis abrufen müssen, wenn Mengede nicht zum Stolperstein werden soll.

Schützenhilfe für Holzen-Sommerberg kann der TC Lichtendorf leisten, der am Samstag um 18 Uhr den ungeschlagenen Tabellenführer TTC Holzwickede 3 empfängt. Die haben gut trainiert und rechnen sich Chancen auf eine Überraschung aus. "Holzwickede ist für uns von der Spielanlage her sehr günstig", erklärt Mannschaftsführer Sven Tiews.

Lesen Sie jetzt