Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Esser will volle Konzentration auf erstes Spiel

Wacker Obercastrop

Mit einem Heimspiel beginnt die neue Spielzeit in der Fußball-Bezirksliga für den SV Wacker Obercastrop. Am Sonntag, 15. August, gastiert der Kirchhörder SC in der Erin-Kampfbahn. In der vergangenen Saison trennte den Zweiten aus Obercastrop und den Zehnten aus Kirchhörde ein deutlicher Abstand in der Abschlusstabelle.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 13.08.2010
Esser will volle Konzentration auf erstes Spiel

Benjamin Jakob und der SV Wacker Obercastrop wollen einen Saison-Fehlstart vermeiden.

Doch Wacker-Trainer Uwe Esser sieht keinen Anlass, den Auftaktgegner zu unterschätzen. "Spielerisch hat Kirchhörde einen guten Eindruck gemacht."Siege in der Vorsaison Dennoch konnten sich die Obercastroper in beiden Partien der Spielzeit 2009/10 gegen die Dortmunder durchsetzen: In Kirchhörde gelang ein 3:1-Sieg, auf eigenem Platz gab es einen 2:1-Erfolg für die Obercastroper. Daran würde Esser am Sonntag gerne anknüpfen, auch wenn die Leistungen seines oft ersatzgeschwächt angetretenen Teams während der Vorbereitung durchwachsen waren.

Immerhin gab es unter der Woche noch einen wenig glanzvollen, aber standesgemäßen 3:0-Sieg im Kreispokal beim B-Ligisten ESV Herne zu bejubeln.Nur Maluski fehlt noch Auch die personelle Situation bei Wacker entspannt sich zusehends: Unmittelbar vor der Partie gegen Kirchhörde kehren in Roger Schajor und Manuel Backes zwei wichtige Akteure aus dem Urlaub zurück, lediglich Marcel Maluski fehlt noch. Somit stehen die Chancen gut, dass die Obercastroper nicht noch einmal einen Fehlstart hinlegen wie im Vorjahr, als sie beim FC/JS Hillerheide mit 0:5 unterlagen.

Damit sich ein solcher Rückschlag nicht wiederholt, lässt Trainer Esser auch keinen Gedanken an das Lokalderby in Merklinde zu, das bereits am zweiten Spieltag auf dem Plan steht: "Wir konzentrieren uns erst einmal voll auf unser erstes Spiel."

Lesen Sie jetzt