Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ex-BVB-Spieler Alfred Niepieklo wird 85 Jahre alt

Borussia Dortmund

Meistertitel im Doppelpack mit Borussia Dortmund, wie zuletzt 2011 und 2012? Was Hummels, Großkreutz und Götze jüngst hintereinander schafften, das ist für Alfred Niepieklo aus Castrop-Rauxel ein alter Hut. Am 11. Juni feiert er seinen 85. Geburtstag.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 11.06.2012
Ex-BVB-Spieler Alfred Niepieklo wird 85 Jahre alt

Alfred Niepieklo (rechts) mit der Meisterschale beim Korso durch Dortmund.

Der muss es wissen. Schließlich gewann er 1956 und 1957 mit den Schwarzgelben die beiden ersten Meistertitel ihrer Vereinsgeschichte. Der torgefährliche Stürmer wird am Montag, 11. Juni, 85 Jahre alt.

Niepieklo war eine der tragenden Stützen in den beiden ersten Meistermannschaften des BVB. Er schoss den BVB mit 24 Toren in der Oberliga West in die Endrunde um die deutsche Meisterschaft 1956. In der Endrunde selbst legte er noch einmal 10 Tore nach, darunter den Treffer zum 1:1-Ausgleich auf dem Weg zum 4:2-Sieg der Borussen im Endspiel gegen den Karlsruher SC am 24. Juni 1956.107 Tore für den BVB 

Ein Jahr später wiederholten Niepieklo und der BVB ihren Meister-Triumph. In der Aufstellung des Vorjahres, einem einmaligen Ereignis im deutschen Fußball. Im Endspiel, beim 4:1-Sieg gegen den Hamburger SV, markierte Niepieklo sogar zwei Treffer.

Mit 24 Jahren war der in Castrop-Rauxel geborene Niepieklo, der heute mit seiner Ehefrau Liesel in Frohlinde lebt, zu Borussia Dortmund gewechselt. Zuvor hatte er bei seinem Heimatverein SV Castrop 02 gespielt. Von 1950 bis 1959 stürmte Niepieklo 183 Mal im BVB-Dress, erzielte dabei 107 Tore.Nach wie vor im Ältestenrat

Bei den Dortmundern bildete er mit Alfred "Freddy" Kelbassa und Alfred "Adi" Preißler die berühmten "Drei Alfredos". In den gegnerischen Strafräumen war das Trio stets gefürchtet. Allerdings vom damaligen Bundestrainer Sepp Herberger ist Niepieklo nie für Nationalmannschaft berücksichtigt worden.

Noch immer ist Niepieklo den Dortmunder Borussen eng verbunden. Er gehört nach wie vor dem Ältestenrat an, der übrigens gegründet worden ist auf der Terrasse von Niepieklos Haus in Frohlinde.  Und erst 2009 wurde Niepieklo nochmal auf die ganz große BVB-Bühne geholt: als die Borussen in der Westfalenhalle ihr Jubiläumsfest zum 100-jährigen Vereinsbestehen feierten.

 

 

Lesen Sie jetzt