Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ex-Junioren-Nationalspieler Lorenz soll Führungsspieler werden

Lüner SV

Fußball-Landesliga-Aufsteiger Lüner SV meldet seine Neuverpflichtungen Nummer fünf bis acht. Absoluter Hochkaräter darunter ist der beidfüßige Stürmer Raphael Lorenz - ein früherer Junioren-Nationalspieler.

LÜNEN

von Von Bernd Janning

, 12.06.2012
Ex-Junioren-Nationalspieler Lorenz soll Führungsspieler werden

Dominik Behrend (l.) behauptet sich in diesem Kopfballduell mit Aplerbecks Raphael Lorenz.

Lorenz´ Karriere-Höhepunkt war die deutsche U17-Europameisterschaft, mit der er 2006 in Luxemburg spielte. Toni Kroos und Marko Marin gehörten damals im Team zu seinen Kollegen. In der Winterpause wechselte er zum VfK Weddinghofen – Trainer Andreas Przybilla ist in Wickede sein Nachbar. Zuvor lief er für den Westfalenligisten ASC Dortmund und für die Regionalliga-Zweite von Borussia Dortmund auf.

Seine Laufbahn begann er in Wickede, machte ab der E-Jugend bei den Borussen weiter. Mit der B-Jugend und Nuri Sahin wurde er Deutscher Vizemeister und in der U15-Nationalmannschaft als bester Spieler des Jahrganges 1989 ausgezeichnet.  Beim BVB trainierte er unter Bert van Marwijk und Thomas Doll mit den Profis. Blackburn, Manchester und Turin zeigten Interesse. Er patzte aber, als er von den BVB-Chefs Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke unter die Lupe genommen wurde.

Es ging in der BVB-Zweiten und dann in Aplerbeck weiter, wo ihm eine Ausbildungsstelle angeboten worden war. Beim Lüner SV soll Lorenz mit seiner Erfahrung der Führungsspieler werden. Mit Lorenz vom VfK kommt der offensive Mittelfeldspieler Michael Cuper. Dieser lief schon für Aplerbeck in der Landesliga und für Bezirksligist Körne auf.  Wie vermutet, kommt vom BV Brambauer Abwehrspieler Rasit Cobuloglu. Erste Erfahrung im Mittelfeld sammelte der A-Jugendliche Matthias Drees. Der Technische Leiter des LSV Hasan Kayabasi: „Wir hoffen, dass er wie diese Saison Philipp Herder, den Sprung in die Stammelf schafft.“ Bereits am Samstag hatte der LSV mit David Ankrah (Bezirksligist Schüren), Gabriel Bernstein (Landesliga-Aufsteiger Kirchhörde), Tim Holz (Bezirksligist SV Südkirchen), und Christian Krziwanek (RW Ahlen) vier Neue vorgestellt.

Lesen Sie jetzt