Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fehlstart für Oberaden - TuS spielt 0:0

Kreisliga A

Mit der1:2- Niederlage gegen Kamen ist der Fehlstart des SuS perfekt. Dies gilt aber nur für die Punktausbeute. Denn spielerisch zeigten die Grün-Weißen auch gegen Kamen eine starke Vorstellung. Der TuS Niederaden spielte 0:0.

LÜNEN

von Von Marcel Witte

, 22.08.2010
Fehlstart für Oberaden - TuS spielt 0:0

Der TSC schockte Oberaden früh durch ein Freistoßtor. Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Bastian Sudhaus scheiterte am Keeper, auch Andre Schmidt kam nicht am gegnerischen Schlussmann vorbei. Danach traf Schmidt nur den Pfosten. Ein wenig später wurde Dennis Schmidt wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen. In der letzten Minute vor dem Seitenwechsel gelang Nico Nuzzo nach Flanke von Dennis Schmidt der hochverdiente Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ging das Vergeben der Chancen weiter. Andre Schmidt schoss an den Pfosten, Benjamin Weihrich an die Latte. Eine Aktion von Weihrich wurde zudem auf der Linie geklärt. Kurz vor dem Schlusspfiff bestrafte Kamen Oberaden mit dem Siegtor nach einer Ecke. „Man kann nicht immer so viel Pech haben“, blickt Trainer Frank Lewandowski optimistisch in die Zukunft. Neuzugang Erkan Cengel vom A-Ligisten SV Eilmsen soll das Sturm-Problem nun lösen.

Jens Lassak – Pascal Hirsch, Andreas Triller, Johannes Potthoff, Andreas Rumpf, Dennis Schmidt (46. Benjamin Weihrich), Andreas Schmidt, Bastian Sudhaus, Marvin Oehmig, Mike Rothe, Nico Nuzzo (75. Marcel Westkamp)

Frank Lewandowski

: 1:0 (8.), 1:1 Nuzzo (45.), 2:1 (80.)

Kamen (85., Tätlichkeit)

Der TuS wusste nicht, ob er sich über diesen Punkt freuen, oder über zwei verschenkte Zähler ärgern sollte. Beim Spitzenteam standen die Blau-Weißen in der ersten Halbzeit geordnet in der Defensive. Almir Halilovic vergab freistehend vor dem SG-Torhüter die frühe Führung. Die Gastgeber kamen überhaupt nicht zurecht und Niederaden wurde im Verlauf der Spielzeit immer besser. In der zweiten Halbzeit spielten schließlich nur noch die Lüner. Steffen Leismann traf den Pfosten, Halilovic scheiterte erneut am Torwart und traf die Latte. „Vor dem Spiel wäre ich mit einem Remis zufrieden gewesen, aber wir hätten heute gewinnen müssen“, bilanzierte Trainer Erik Sobol.

Kai Mlinski – Christian Neus, Khaled Ayoub, Damian Golombek, Michele Althoff (58. Marcel Mai), Dominik Hans, Daniel Baumgardt, Kevin Genter, Dennis Hohlweg (70. Michael Kraeling), Almir Halilovic, Steffen Leismann (80. Christian Strauß)

Erik Sobol

Lesen Sie jetzt