Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Finalspiele finden am Freitag ohne die Halbfinal-Schläger statt

Fußball

STOCKUM/WERNE/HERBERN Vor den Finalspielen des Symalla-Cups am Freitag ist die Prügelei im Halbfinale zwischen Tolga Akbulut (SV Stockum) und Hisham Saado (WSC) weiter Thema. Fest steht: Beide werden in den Partien ihrer Teams - der Werner SC trifft im Spiel um Platz drei auf den SV Südkirchen, der SV Stockum spielt im Finale gegen den SV Herbern II - nicht eingesetzt. Akbulut weist nun die Schuld für die Auseinandersetzung Saado zu.

von Von Jan Büsse

, 05.08.2010
Finalspiele finden am Freitag ohne die Halbfinal-Schläger statt

Mit viel Einsatz erreichte Gazmend Luti (rechts) mit Gastgeber SV Stockum das Finale des Symalla Cups. Dort wartet der SV Herbern II.

Saado habe ihn erst beleidigt und dann mit dem Kopf nach ihm gestoßen, sagte Akbulut. Er sei dann weg gegangen, doch der WSC-Spieler habe ihn nicht ihn Ruhe gelassen. Dann habe er aus "einem Reflex und einer Schutzhandlung heraus" zugeschlagen. Saado verlor dabei zwei Zähne. "Ich wollte ihn definitiv nicht verletzen", behauptet Akbulut. Von einer Anzeige will er absehen. "Ich weiß, dass Hisham ein Hitzkopf ist." Stockums Trainer Eddy Chart ist auch ein wenig ratlos, wie er mit der Situation umgehen soll. "Ich habe nichts gesehen, kann also auch kein Urteil fällen", sagte er. Sportlich läuft der Symalla Cup ohne die beiden Streithähne weiter. Nicht weil sie gesperrt oder intern gesperrt wären, sondern weil ihre Verletzungen einen Einsatz nicht zu lassen.Respekt vor dem Gegner Im Finale trifft der SV Stockum wie schon in der Gruppenphase auf den SV Herbern II. Beide Trainer haben Respekt vor dem Gegner, wollen aber den Titel. "Wenn man als Reserve-Mannschaft schon mal im Finale steht, dann will man auch gewinnen", sagte SVH II-Trainer Bernd Löcke. Außer Akbulut fehlt SV-Coach Eddy Chart Björn Otto. Herbern II hat keine Personalsorgen.

Spiel um Platz 3:  Werner SC-SV Südkirchen (18 Uhr)Finale: SV Stockum- Herbern II (19. 45 Uhr)

Lesen Sie jetzt