Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freitag erstes Allstar-Game mit den Routiniers vom Lüner SV

Handball

In der ersten Halbzeit spielen sie noch im Landesliga-Team Handball, nach der Pause wechseln sie in die Kreisliga-Mannschaft. Die Routiniers des Lüner SV stehen im Mittelpunkt, wenn es am Freitag, 27. August, das erste Allstar-Game gibt.

LÜNEN

von Von Carina Püntmann

, 26.08.2010
Freitag erstes Allstar-Game mit den Routiniers vom Lüner SV

Jörn Hentschel spielt künftig nicht mehr in der Landesliga-Ersten, sondern in der Kreisliga-Zweite.

In der Sporthalle an der Dammwiese nimmt der LSV Abschied von neun verdienten Handballern aus der Landesliga-Mannschaft, die in Zukunft die Kreisliga verstärken werden und stellt zugleich die Zugänge für die kommende Saison vor. Dieser Generationen-Wechsel wird während des Spiels sichtbar werden: In der ersten Hälfte werden die „Alten“ noch einmal mit ihren langjährigen Kameraden in der Landesliga-Ersten zusammenspielen, nach der Pause in die Kreisliga-Mannschaft wechseln.

Gleichzeitig stehen bei der Landesliga-Truppe schon die Neuzugänge auf der Platte und werden im Rahmen der Saisoneröffnung mitsamt der gesamten Mannschaft vorgestellt. Weil sich einiges ändert, soll zu Beginn der Meisterschaft ordentlich gefeiert werden. Alle Fans und Freunde des Vereins sind eingeladen. Für Getränke, Spaß und musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Durch den Abend führt ZDF-Sportmoderator Dr. Yorck Polus.

„Ich freue mich auf das anstehende Spiel sehr. Ich habe mit allen Routiniers früher zusammengespielt. Sie haben es einfach verdient, so groß verabschiedet zu werden“, betont LSV-Coach Ralf Lange. Die Anhänger des LSV hoffen auf zahlreiche Zuschauer.

  • Einlass für Zuschauer ist um 17.30 Uhr.
  • Die Partie beginnt um 18.30 Uhr.
  • Der Eintritt ist frei.
  • Für Essen, Getränke und Musik ist gesorgt.
Lesen Sie jetzt