Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frohlinde erobert mit Weltmeister-Besuch die Spitze, Wacker holt ersten Punkt

Fußball

Erfolgreich haben die Landesliga-Fußballer des FC Frohlinde (2:0 gegen Kemminghausen) und des SV Wacker Obercastrop (1:1 beim SV Sodingen) den zweiten Spieltag abgeschlossen. Alle Spiele der Landesliga bis Kreisliga B im Überblick

Castrop-Rauxel

, 19.08.2018
Frohlinde erobert mit Weltmeister-Besuch die Spitze, Wacker holt ersten Punkt

Weltmeister Kevin Großkreutz, der Anhänger des VfL Kemminghausen ist, war am Sonntag unter den Zuschauern an der Frohlinder Brandheide. © Volker Engel

LANDESLIGA
FC Frohlinde - VfL Kemminghausen
2:0 (1:0)

Durch einen starken 2:0 (1:0)-Sieg gegen eine emsige und spielgewandte Formation des VfL Kemminghausen (9.), haben sich die Kicker an der Brandheide am zweiten Spieltag für eine schöne Momentaufnahme mit Platz eins in der Fußball-Landesliga belohnt. Groß über die Spitze reden wollte niemand nach dem sehr intensiven Spiel. Auch nicht der verletzte Spielertrainer Stefan Hoffmann, der mit Trainerkollegen Michael Wurst kurz vor dem Anpfiff erfahren hatte, dass Torjäger Dietrich Liskunov ausfällt, weil er nach einer Familienfeier auf der Autobahn bei Aachen liegengeblieben ist. Ein Fan unkte hinter der Bande: Wenn das mal gut geht.“

Es ging gut, obwohl der Stürmer fehlte, der am Vorsonntag immerhin zwei wichtige Derby-Tore beim 3:0 beim SV Wacker in Obercastrop erzielt hatte. Kevin Brewko sprang für ihn in die Bresche. Von Dominik Behrend an der Torauslinie gut eingesetzt traf Brewko mit einem leicht abgefälschten Ball aus spitzem Winkel zum 1:0 früh ins Dortmunder Netz. Sehr zum Leidwesen sicherlich von Kevin Großkreutz. Der Fußball-Weltmeister, bekannt als ein eingefleischter Fan des VfL Kemminghausen, stand nur wenige Meter vom Tatort entfernt. Der frühere Schweriner Torwart Marco Schulz besaß im Gäste-Tor keine Chance.

Dabei hatte seine Mannschaft in den ersten drei Minuten zwei große Torgelegenheiten. In der ersten Minute zischte ein Schuss am Torwinkel von Frohlindes Daniel Schultz vorbei, dann behielt der FCF-Zerberus die Ruhe, als ein Angreifer alleine vor ihm auftauchte (3.). Der Treffer von Brewko kam zur rechten Zeit. Es hätten mehr werden können, doch Dortmunds Schulz war wie sein Gegenüber Schultz von den Hausherren, nicht zu bezwingen.

Gute Versuche gab es von Chris Matuszak, Dennis Lauth, Marcel Erdmann oder auch Yannik Tielker. Und weil vorne lange Zeit mit einem weiteren Treffer die Situation nicht geklärt wurde, musste im hinteren Bereich mächtig aufgepasst werden. Kemminghausen ließ nicht locker. So musste Schultz einen ganz gefährlichen Kopfball aus dem Winkel holen. Etwas Ruhe kehrte erst ein, als Dominik Behrend in der 53. Minute das 2:0 mit einem Geniestreich markierte. Es war schon eine Klasse für sich, wie der Neuzugang den Ball in der Luft annahm und in einer Bewegung über Verteidiger und Torwart hob, um zum 2:0 per Volleyschuss abzuschließen.

Frohlinde erobert mit Weltmeister-Besuch die Spitze, Wacker holt ersten Punkt

Vom ausgewechselten Robin Franke (r) wurde Sascha Schröder bei seinem Jubel nach dem 2:2 eingefangen. Durch das Remis holte der SV Wacker Obercastrop in Sodingen den ersten Landesliga-Punkt seiner Vereinsgeschichte © Foto:Jens Lukas

SV Sodingen - Wacker Obercastrop

2:2 (2:0)

Erleichterung mischte sich in den Jubel nach dem Abpfiff. Die Landesliga-Fußballer des SV Wacker Obercastrop haben am Sonntag beim SV Sodingen durch ein 2:2 (0:2) den ersten Landesliga-Punkt eingesammelt. Lange Zeit sah es danach aus, dass die Obercastroper vor 120 Zuschauern auf dem Rasenplatz Am Holzplatz überfordert sein würden. Sie lagen beim Titelanwärter mit 0:2 im Hintertreffen und hätten bis zur 50. Minute gar noch mehr Tore kassieren können. Letztlich waren es Elvis Shala (58.) und Sascha Schröder, der als Joker stach (75.), die die zweite Niederlage in Folge nach dem 0:3 gegen den FC Frohlinde mit ihren Toren verhinderten.

Vor allem Sodingens Naim Ajeti, der die rechte Seite beackerte, war in de ersten Halbzeit von den Wackeranern nicht zu halten. Er markierte freistehend aus sieben Metern nicht nur das 1:0 (30.), sondern tauchte mehrfach gefährlich vor Wacker-Keeper David Scholka auf. Dieser war zum Glück für sein Team stets einen Schritt schneller im herauslaufen als der Herner Offensivspieler.

Beim 0:2 von Tugrul Aydin auf Vorlage von Ajeti, das quasi mit dem Halbzeitpfiff fiel, war aber auch Scholka machtlos. Beinahe mit 0:3 in Rückstand gerieten die Wackeraner kurz nach dem Wiederanpfiff. Da traf nochmals Tugrul. Das Schiedsrichtergespann mit Referee Gürhan Celik (Minden) entschied hier aber auf Abseits.

Danach kam der Auftritt von Elvis Shala. Er nutzte nach einem langen Abschlag von Shala einen kapitalen Fehler von Sodingens Abwehrspieler Hendrik Weber. Dieser verpasste einen Kopfballm, ließ den Ball passieren. Dadurch tauchte Shala freistehend vor SVS-Keeper David Menke auf und versenkte den Ball flach im Netz. Nur eine Minute später hätte bereits das 2:2 fallen können, als Christian Breitag mit einem Schuss aus 16 Metern die Latte traf.

Die Sodinger stellten jetzt für ihren Trainer Thomas Gerner unverständlicher Weise das Fußball spielen ein –und hatten das Glück, dass ein Flugkopfball von Mike Bednarek über das Tor ging. Zudem wurde ein Treffer von Shala wegen eines Stürmerfouls von Bednarek nicht anerkannt.

Eine Viertelstunde vor dem Ende fiel dann das 2:2. Hier leistete Marcel Herder die Vorarbeit für Sascha Schröder. Dieser schoss aus elf Metern aus halblinker Position per Drehschuss mit links hoch ins Netz. Keeper Menke konnte hier nicht schnell genug die Fäuste hochreißen.

In der Schlussphase gab es hüben wie drüben brenzlige Szenen zu überstehen, echte Torchancen hatten beide Teams aber nicht mehr.

AUF EINEN BLICK

Landesliga 3

SV Sodingen - Wacker O´castrop 2:2 (2:0)

OBERCASTROP: Scholka, Köppen, Fritsch, Hoffmann, Shala, Breitag, M. Bothe, Franke (68. S. Schröder), Herder (85. Kitowski), Can (51. Ucles Martinez), M. Bednarek.

Tore: 1:0 (30.), 2:0 (45.), 2:1 (58.), 2:2 (75.) Schröder.

Zuschauer: 120.

FC Frohlinde - VfL Kemmingh. 2:0 (1:0)

FROHLINDE: Schultz, Janicki, Lauth, Matuszak, Behrend (74. Führich), Tielker, T. Erdmann, M. Erdmann (69. C. Elvedin), Wohlfarth, Brewko (82. Obi), Flaczek.

Tore: 1:0 (7.) Brewko, 2:0 (53.) Behrend.

Zuschauer: 250.

Bezirksliga 9

Spvg Schwerin - Erler SV 08 2:5 (0:2)

SCHWERIN: Brödner, Decke (83. Gresch), Gönül, Wikczynski, M. Rupieper, Zimmermann, Dykierek, Sänger , Dav. Schemel, El Marsi, Kapitza.

Tore: 0:1 (23.), 0:2 (35.), 0:3 (60.), 1:3 (82./Eigentor), 2:3 (83.) Kapitza, 2:4 (90.+1), 2:5, (90.+4)

Zuschauer: 60.

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte (28.) gegen Wikczynski wegen groben Foulspiels. „Gelb-Rot“ (90.+2) gegen Erler wegen Zeitspiels.

FC/JS Hillerheide - SG Castrop 1:6 (0:3)

CASTROP: Heuser, Lukat (78. Barfuß), Helmig, Bellahcen (60. Klein), T. Springwald, Dannemann, Schenkel, C. Rupieper, Ballmann, R. Rupieper, Holtkamp (58. Cergui)

Tore: 0:1 (17.) Schenkel, 0:2 (20.) Springwald, 0:3 (45.) Schenkel, 1:3 (49.), 1:4 (61./FE) Klein, 1:5 (62.) Schenkel, 1:6 (82.) Schenkel.

Zuschauer: 50

Kreisliga A HER

SV Holsterh. - SuS Merklinde 1:2 (0:1)

MERKLINDE: Möhrs; Sommer, Sahli (85. Simsek), Beltowski, Gaida, Turan, Huhnd, Durmis, Varbelow (33. Blank), Uslaub (70. T. Broll), Hanebeck.

Tore: 0:1 (45.+1) Huhnd, 0:2 (46.) Blank, 1:2 (75.).

BV Herne-Süd - Arm. Ickern 11:2 (5:0)

ARMINIA: Reimann; T. Henseleit, C. Kampe (57. Jakowlaw), Welskopf, Alm. Alic, Rasinlic, Nowotny (38. Weber), Pöschl, Riedel, Höfener (75. D. Klawitter), Alan Alic.

Tore: 1:0 (12.), 2:0 (17.), 3:0 (20.), 4:0 (29.), 5:0 (45.), 6:0 (47.), 6:1 (48.) Riedel, 7:1 (49.), 8:1 (51.), 8:2 (52.) Rasinlic, 9:2 (55.), 10:2 (62.), 11:2 (71.).

FC Castrop-R. - Türkspor Herne 1:3 (1:2)

CASTROP-RAUXEL: Dante; Strieder, Rob. Budde, M. Cittrich, O. Cakir, K. Steinchen (67. E. Alic), Kasprzak, Sola, Junge, V-Y Öz, Ay. Celik (54. Eric).

Tore: 1:0 (14.) M. Cittrich, 1:1 (15.), 1:2 (42.), 1:3 (83.).

FC Frohlinde II - A. Holsterh. 11:0 (5:0)

FROHLINDE II: Brandenburger; Temme, Muzaffer, Salloch, Klaus, Kothe, T. Ebert (46. Karajic), Rütten, Rose (57. Jo. Schickling), T. Kuit (73. Dervisbegovic), Reichel.

Tore: 1:0 (11.) Muzaffer, 2:0 (21.) Kothe, 3:0 (31.) Kothe, 4:0 (38.) Rose, 5:0 (45.+2) Reichel, 6:0 (47.) Kothe, 7:0 (63.) Kothe, 8:0 (72./FE) Reichel, 9:0 (80.) Karajic, 10:0 (85.) Kothe, 11:0 (90.) Karajic.

Kreisliga A2 RE

TuS Hen´burg - GW Erkenschw. 2:1 (0:1)

HENRICHENBURG: Frecker; Bogatinis, Schaack, C. Grum, Philipp, Wels, Böcker, J. Drees (79. Nelson), Seggewiß (79. Scheurer), Engel, Sadikovic (64. Khil).

Tore: 0:1 (36.), 1:1 (75.) J. Drees, 2:1 (90. Scheurer.

Kreisliga B1 HER/CR

SF Hab./Dingen - VfB Habingh. 0:2 (0:1)

HABINGHORST/DINGEN: Yu. Yildiz; Y. Demircan (46. Mijic), Kabadayi, Karabegovic, E. Yilmaz, Karassaridis, Madu, Zier, Kurnaz, Y. Erdogrul, Abaku (27. Wesche) – VFB HABINGHORST: Jarkulisch; Latrach, Both, Teuber, Kock (72. E. Caliskan), Gorzolnik, Balassas (46. Schlingermann), Steger, P. Meyer (84. Deric), Trottenberg, Pas. Fritz

Tore: 0:1 (4.) Trottenberg, 0:2 (61.) Both.

Spvg Schwerin II - Arm. Ickern II 11:3 (4:2)

SCHWERIN II: Lindner; Braun, P. Dinter, A. Demiryürek (Hamann), Wulf, Giwjorra, Brand, Jansen (A. Hinerasky), Elsner, S. Hinerasky (Genc), Kupka – ARMINIA II: Gawron; K. Henseleit, Münch, Küffhausen, P. Dickes, Strenger (Kartas), Fritzenkötter, B. Henseleit (Gildenberger), Arndt, Weitz, A. Hentrich.

Tore: 1:0 (5.) Demiryürek, 1:1 (9.) Arndt, 1:2 (11.) Weitz, 2:2 (35.) Wulf, 3:2 (40.) S. Hinerasky, 4:2 (44.) Genc, 5:2 (48.) Demiryürek, 6:2 (50.) Kupka, 7:2 (55.) S. Hinerasky, 8:2 (66.) Genc, 9:2 (70.) Giwjorra, 10:2 (75.) Elsner, 10:3 (80.) Arndt, 11:3 (85.) Giwjorra.

Fort. Herne II - W. O´castrop II 4:1 (2:0)

OBERCASTROP II: Hose; Janicki, Goeke, K. Schulz, M. Rachner, Stammers (46. Traore), Froncek, Atzeni (75. Okutucu), Dretakis, Reinholz, Breilmann.

Tore: 1:0 (8.), 2:0 (32.), 3:0 (75.), 3:1 (85.) Breilmann.

Vict. H´horst - Arm. Sodingen 3:1 (0:0)

VICTORIA: T. Cittrich; B. Schmidt (57. Zastrow), J. Burkhardt, Scheidle, Jan Schmitz, St. Klawitter, Alm. Ahmetovic (76. Marche), Kyrlis (57. G. Henseleit), Jacke, Schemann, Grenda, D. Kremer.

Tore: 0:1 (47.), 1:1 (62.) D. Kremer, 2:1 (70.) Alm. Ahmetovic, 3:1 (83.) Zastrow.

FC Herne - SG Castrop II (verl. Do, 19)

Eintr. Ickern - Elpeshof Herne (verl. Mi, 19)

Kreisliga B4 RE

TuS Hen´burg II - GW Erkenschw. II 2:1 (1:0)

HENRICHENBURG II: Panic; Karow, D. Ludwig, Ju. Schweiger, C. Hohmann, Menne, F. Jantscher, Stehle, Mau. Nerger, P. Quinkenstein, N Gom; Gerwert, Tost, Knößl.

Tore: 1:0 (23.) P. Quinkenstein, 2:0 (50.) Mau. Nerger, 2:1 (55.).

Bes. Vorkommnis: (82.) Rote Karte gegen einen Henrichenburger Spieler.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt