Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frohlinde und die SG Castrop vermiesen Schweriner Titel-Dreier

Juniorenfußball-Stadtmeisterschaften

Drei mögliche Titel standen für die F-, E- und D-Junioren der Spvg Schwerin bei den Stadtmeisterschaften im Raum. Doch die heimischen Klubs konnten ihr ausgeglichenes Niveau beweisen - so holte die Spvg "nur" einen Titel.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 24.06.2012
Frohlinde und die SG Castrop vermiesen Schweriner Titel-Dreier

Arminias Spieler (rot) mit einen Torschuss. Drei Spieler vom späteren Sieger Spvg Schwerin versuchen abzuwehren.

D-Junioren Mit 5:2 nach Neunmeterschießen gewann der FC Frohlinde gegen die Spvg Schwerin. Die 1:0-Führung von Schwerin durch Pascal Hirz (14.) glich Gökhan Ceylan in der 52. Minute noch aus. Im anschließenden Neunmeterschießen traf die Spvg zweimal Aluminium und hatte somit das Nachsehen. Frohlinde-Coach Dirk Vierhaus freute sich über die Leistungssteigerung seiner Mannschaft: "Wir haben uns den Titel aufgrund der zweiten Halbzeit absolut verdient und damit die Saison gut abgeschlossen."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Stadtmeisterschaften der Junioren 2012

FC Frohlinde, SG Castrop und Spvg Schwerin - so heißen die Stadtmeister im Fußball bei den D-, E- und F-Junioren im Sommer 2012. Zweimal mussten die Finals im Neunmeterschießen entschieden werden.
24.06.2012
/
Die F-Junioren der Spvg Schwerin feiern ihren Titelgewinn.© Foto: Volker Engel
Die F-Junioren der Spvg Schwerin feiern ihren Titelgewinn.© Foto: Volker Engel
Am Boden zerstört: Ickerns F-Junioren scheiterten erst im Neunmeterschießen.© Foto: Volker Engel
Letzte Anweisungen vor dem Neunmeterschießen.© Foto: Volker Engel
In der regulären Spielzeit trennten sich Schwerin und Ickern 3:3.© Foto: Volker Engel
Jubel der Ickerner Fangemeinde nach dem 3:3-Ausgleich in der Nachspielzeit.© Foto: Volker Engel
Sechs Tore fielen in der Partie zwischen Ickern und Schwerin.© Foto: Volker Engel
Arminia Ickerns F-Junioren.© Foto: Volker Engel
Das Siegerteam bei den F-Junioren: Die Spvg Schwerin.© Foto: Volker Engel
A. Ickern-Schwerin (Gelb)© Foto: Volker Engel
Bei den E-Junioren holte die SG Castrop den Titel.© Foto: Volker Engel
Besondere Anfeuerung für die Kicker der SG Castrop.© Foto: Volker Engel
Die SG Castrop (weiß) setzte sich 3:0 gegen die Spvg Schwerin durch.© Foto: Volker Engel
Die SG Castrop (weiß) setzte sich 3:0 gegen die Spvg Schwerin durch.© Foto: Volker Engel
Schwerin (gelb) - SG castrop (weiß)© Foto: Volker Engel
Das Team der Spvg Schwerin, E-Junioren.© Foto: Volker Engel
Im Neunmeterschießen hat Frohlinde bei den D-Junioren den Titel gegen die Spvg Schwerin geholt.© Foto: Volker Engel
Frohlindes D-Junioren feiern die Stadtmeisterschaft.© Foto: Volker Engel
Frohlinde (Schwarz) und Schwerin trennten sich in der regulären Spielzeit 1:1.© Foto: Volker Engel
Frohlinde (Schwarz) und Schwerin trennten sich in der regulären Spielzeit 1:1.© Foto: Volker Engel
Die Vizestadtmeister von der Spvg Schwerin.© Foto: Volker Engel
Stadtmeister 2012 bei den D-Junioren: Der FC Frohlinde.© Foto: Volker Engel
Schlagworte Castrop-Rauxel
E-Junioren

Einen klaren 3:0-Erfolg feierte die Mannschaft vom Ausrichter SG Castrop gegen die Spvg Schwerin. Daniel Sizor und zweimal Lukas Muth erzielten die Tore für Castrop. Kai Jankowiak, Trainer der Spvg Schwerin, war trotz der 0:3-Niederlage nicht unzufrieden mit seinem Team: "Wir haben ein gutes Finale geliefert und sind mit dem Turnierverlauf zufrieden."

SG-Trainer Timo Muth sah sein Team klar vorne: "Am Ende war es doch ein recht eindeutiger Sieg von uns." Seine Mannschaft verteidigte damit den im Vorjahr gewonnenen Titel.

F-Junioren Die Juniorenfußballer der Spvg Schwerin konnten sich im Endspiel gegen Arminia Ickern mit 7:6 nach Neunmeterschießen durchsetzen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 3:3-Unentschieden gestanden. Schwerins Varol Demir erzielte kurz vor dem Spielende das 3:2. Ickern gab sich aber nicht auf und erzielte in der Nachspielzeit das 3:3 durch Tim Köhler.

Schwerins Trainer Thorsten Hahn war sehr zufrieden mit dem Turnier seiner Mannschaft, bescheinigte Arminia aber auch eine gute Leistung: "Heute haben die beiden besten Teams gegeneinander gespielt, wir waren letztlich der glücklichere Sieger."

Lesen Sie jetzt