Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Fußball-Kreisliga A

Fulminante Holzpfosten: 4:4 nach 0:4-Rückstand

Schwerte Das Ausgleichstor von Fabian Raulf in der 90. Minute hat das 4:4-Remis der Holzpfosten Schwerte gegen den VfL Platteheide zu einem gefühlten Sieg gemacht.

Fulminante Holzpfosten: 4:4 nach 0:4-Rückstand

Nils Klems (re.) steuerte die ersten beiden Holzpfosten-Tore zur fulminanten 4:4-Aufholjagd bei. Foto: Bernd Paulitschke

Es gibt Unentschieden, die fühlen sich an wie ein Sieg – das 4:4 der Holzpfosten am Ostermontag gegen den Tabellenzweiten VfL Platteheide gehörte zweifellos in diese Kategorie. Denn nach 24 Minuten lagen die „Pfosten“ mit 0:4 im Hintertreffen.

Den Fehlstart in die Partie nahm Trainer Joel Ahrens zum Teil auf seine Kappe. „Taktisch habe ich mich völlig verzettelt“, gestand der Coach. So fehlte dem Spiel der Platzherren zunächst die defensive Absicherung. Hinzu kam Keeper Maxi Sonneborn, der „komplett neben sich stand“ (O-Ton Ahrens), sodass Platteheide schon nach einer knappen halben Stunde wie der sichere Sieger aussah.

Doch Nils Klems´ 25-Meter-Tor aus dem Nichts weckte die Holzpfosten-Lebensgeister. Ahrens stellte auf ein 4:2:3:1-System um – und fortan spielten nur noch die Schwerter. Schon kurz nach Wiederanpfiff vollendete Klems ein schönes Solo zum 2:4, dann köpfte Stefan Franzke eine Flanke von Daniel Martella zum Anschlusstor ein (71.).

Nun drängten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich, mussten sich aber bis zur Schlussminute gedulden: Fabian Raulf drückte den Ball zum umjubelten 4:4 über die Linie – die Schlusspointe eines A-Liga-Spektakels am Ostermontag.


Holzpfosten Schwerte - VfL Platteheide 4:4 (1:4)

Schwerte: Maximilian Sonneborn (46. Benjamin Gottstein), Tino Ruggio, Hendrik Ziser (46. Tobias Malek), Fabian Raulf, Dennis Hegemann (65. Cristian Martella), Domenico Troiano, Okan Lermi, Stefan Franzke, Dennis Pahl, Daniel Martella, Nils Klems.

Tore: 0:1 (13.), 0:2 (15.), 0:3 (21.), 0:4 (24.), 1:4 Klems (36.), 2:4 Klems (46.), 3:4 Franzke (71.), 4:4 Raulf (90.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

66. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte

Vereinswertung geht an KVS

Schwerte Nach der Regatta auf der Ruhr herrscht Zufriedenheit in organisatorischer und sportlicher Hinsicht. Für zwei Schwerter Paddler war der Ruhrslalom jedoch das letzte „Heimspiel“.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Nach dem Klassenerhalt blickt ETuS/DJK zuversichtlich der neuen Saison entgegen

Schwerte Länger als allen Beteiligten lieb war, musste man beim ETuS/DJK Schwerte um den Klassenerhalt bangen. Am Ende aber hat es gereicht. Und für die nächste Saison gibt es schon die ersten Neuzugänge.mehr...

150 Jahre Schwerter Turnerschaft

Zeitreise von Franz Heßebein bis zur modernen Zumba-Gruppe

Schwerte Der älteste Sportverein der Stadt ist jung geblieben und hat am Sonntag seinen runden Geburtstag mit einem kurzweiligen Festakt und einer Präsentation unter dem Motto „Ein Verein stellt sich vor“ gefeiert.mehr...

Tennis-Westfalenliga

Favorit Eintracht Dortmund ist für den TC Rot-Weiß Schwerte eine Nummer zu groß

Schwerte Die Herren 30 des TC Rot-Weiß Schwerte warten nach ihrem Aufstieg in die Westfalenliga weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Beim 1:8 gegen den TC Eintracht Dortmund war mehr als Benjamin Thiels Ehrenpunkt für Rot-Weiß nicht drin.mehr...

Fotos vom 12. Ruhrstadtlauf in Schwerte

Teilnehmer-Rekord beim Ruhrstadtlauf aufgestellt

Schwerte. Der Ruhrstadtlauf in Schwerte boomt: 1000 Läufer sind bei der 12. Auflage an den Start gegangen. Wir haben bei den verschiedenen Läufen fast 100 Fotos gemacht - klicken Sie sich durch!mehr...