Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Hardt erobert mit 4:1 die Spitze

HARDT Der SV Hardt ist nach zwei Spieltagen alleiniger Tabellenführer der Landesliga. Mit einer sehr überzeugenden Leistungen bezwangen die Hardter gestern den Aufsteiger Vorwärts Epe.

Fußball: Hardt erobert mit 4:1 die Spitze

Andreas Kauschat steuerte zwei Tore zum Hardter Sieg über Vorwärts Epe bei. Es hätten auch noch zwei mehr sein können.

Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der 150 Zuschauer. Schon in der zweiten Minute traf Daniel Klöckner zum 1:0. Im Anschluss zeigte aber Epe, dass Trainer Martin Schmidt nicht zu Unrecht vor dem Aufsteiger gewarnt hatte. Die Münsterländer gingen sehr engagiert, aber meist fair in die Zweikämpfe und störten früh den Spielaufbau der Gastgeber. In der zehnten Minute hatten sie auch eine Chance zum Ausgleich, die aber SV-Schlussmann Emanuel Schmidt vereitelte.

Die beste Chance zum 1:1 hatten die Gäste in der 17. Minute. Daniel Klöckner stieg hart im Strafraum ein und holte seinen Gegenspieler von den Füßen. Den Strafstoß setzte Stefan Verst aber meterweit neben den Kasten.

In der Folgezeit erspielte sich der SV Hardt zahllose Chancen. Christian Kaminski scheitert am Torhüter. Andreas Kauschat stand zwei Mal frei vor dem Tor, schoss aber daneben, und auch sein Kopfball verfehlte knapp sein Ziel. Auch Sven Potthast platzierte einen Kopfball zu ungenau. Zwei Minuten vor der Pause fiel aber das erlösende 2:0. Andreas Kauschat jagte den Ball von der Strafraumgrenze an die Unterkante der Latte, von wo das Leder über die Linie sprang.

Gleich nach dem Wiederanpfiff fiel die Vorentscheidung. Kauschat traf die Latte, der Ball sprang gegen den Erler Stefan Verst und rollte dann ins Tor. Die Hardter hatten den Gegner nun im Griff, auch wenn sich die Eper nie aufgaben. Christian Hoppius und erneut Kauschat vergaben erneut gute Möglichkeiten. In der 66. Minute gelang den Gästen der Ehrentreffer durch Jan-Bernd Hilbring, bei dem Schmid keine Chance hatte.

Der SV Hardt hätte das Ergebnis durchaus noch höher gestalten können. Elf Minuten vor dem Ende fiel das schönste Tor des Tages. Potthast spielte den Ball nach links auf Christian Kaminski, der den frei stehenden Torschützen Andreas Kauschat mustergültig frei spielte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwimmen

Schermbecks Shortys in guter Form

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

Fußball

„Ich fühl mich pudelwohl“

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

Basketball

BG will ihr Publikum verwöhnen

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...

Handball

Schermbecker Teams haben Personalsorgen

SCHERMBECK / DORSTEN Beide Herren-Teams des SV Schermbeck haben an diesem Wochenende Personalprobleme. Die Spielerinnen des VfL Dorsten dürfen sich keine typische Sonntagsleistung erlauben.mehr...