Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Hüwel dominiert Männerring-Turnier

BORK Der Siegerpokal geht zum Hüwel in Seppenrade. Ähnlich dominant wie am Samstag beim Altherrenturnier die Lustigen Ü40 traten die Hüwelaner bei den Senioren auf.

von Von Heinz Krampe

, 11.08.2008
Fußball: Hüwel dominiert Männerring-Turnier

Schlussbild beim Männerring-Turnier im Netteberger Waldstadion.

Durch die Tore von Marcel Voss (6), Marcel Schwarzer (5), Nico Bücker (4), Christoph Schröer (2) und Kai Post bei zwei Eigentoren der Gegner ging das Hüwel-Team ungeschlagen durch das Turnier des Männerrings Netteberge. Es begann mit dem 1:0-Sieg über die Mannschaft des Ausrichters. Gleich 5:0 wurde gegen die Mittelkamp-Kicker aus Waltrop gewonnen. Die Bröker Jungs aus Reken mussten sich ebenfalls mit 0:1 geschlagen geben. Beim 3:2 gegen den FC Herten gab es die ersten Gegentore. Die Borker Mannschaft Projekt 219 musste sich dem HSV Hüwel 1:6 beugen. Auch gegen den FC Schutulle fiel der Sieg mit 5:2 klar aus. Bork auf dem zweiten Platz Zweiter des Turnieres wurde die Borker Mannschaft des FC Schatulle, die sieben Punkte Rückstand auf den Sieger hatte. Rang drei ging an den FC Herten. Beim Gleichstand der Mannschaften Männering Netteberge und Bröker Jungs aus Reken ließ der Veranstalter den direkten Vergleich gelten, obwohl das Netteberger Torverhältnis von 7:7 besser war als das 5:5 der Rekener.

Lesen Sie jetzt