Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Kreisboss Kretschmer zeigt sich flexibel

LÜNEN Die Spielpläne der Kreisligen A, B und C haben im Fußballkreis Lüdinghausen für Aufsehen gesorgt. Durch einen veränderten Rahmenterminplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) war Kreisvorsitzender und A-Liga-Staffelleiter Werner Kretschmer auch auf Kreisebene zur Verschiebung von Spieltagen gezwungen (wir berichteten).

von Von Kevin Kohues

, 06.08.2008
Fußball: Kreisboss Kretschmer zeigt sich flexibel

Werner Kretschmer zeigt sich flexibel.

Das bescherte beispielsweise dem SuS Olfen die unglückliche Situation, zwischen dem 10. und 16. Spieltag sechsmal zu Hause und nur einmal auswärts antreten zu müssen. Der „Rattenschwanz“: In der heißen Phase der Rückrunde müssen die Steverstädter fast nur noch auswärts ran.

Auch die Werner Vereine sind betroffen. So hat der Werner SC in der Hinrunde gleich dreimal zwei Heimspiele vor der Brust, unter anderem an den beiden letzten Spieltagen gegen Eintracht Werne und den FC Nordkirchen. Gerade im Hinblick auf Meisterschaft und Abstieg in der Rückrunde, stößt diese Konstellation in den Vereinen nicht auf Begeisterung.

"Werde zustimmen, wenn zwei Vereine sich einigen"

Werner Kretschmer will nun eine flexible Handhabe des Problems ermöglichen. „Wenn zwei Vereine sich untereinander einigen, das Heimrecht zu tauschen, dann werde ich dem zustimmen“, so Kretschmer. Der Staffelleiter findet den Spielplan selbst „nicht in Ordnung“, betont aber, dass die Misere beim Verband liege. „Aufgrund des veränderten Rahmenterminplans mussten wir zwei Spieltage tauschen“, betont Kretschmer. Ein Problem, das auch den benachbarten Fußballkreis Unna/Hamm betrifft. Dort reagiert Kreisvorsitzender Horst Weischenberg mit einem kompletten Heimrecht-Tausch am 15. Spieltag. Diese Lösung schwebt Kretschmer nicht vor. Aber er will den Staffeltag am Donnerstag, 7. August (19 Uhr im Plettenbergerhof in Nordkirchen) dazu nutzen, um mit den Vereinen offen über die Problematik zu sprechen.

Lesen Sie jetzt