Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Lüner SV verliert trotz dreimaliger Führung

LÜNEN Im siebten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison ist Landesligist Lüner SV trotz dreimaliger Führung nicht für seine gute Leistung belohnt worden.

von Von Bernd Janning

, 06.08.2008
Fußball: Lüner SV verliert trotz dreimaliger Führung

Trainer Marcus Reis war trotz der Niederlage zufrieden.

Vorbereitungsspiel

SSV Mühlhausen - Lüner SV 4:3 (1:1) Den Torreigen eröffnete Keven Krause. Nach schöner Vorarbeit von Zwillingsbruder Piere war er frei gespielt worden und donnerte die Kugel mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte.

"Tiefschlaf" hieß es in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als der Westfalenliga-Aufsteiger gegen den Landesligisten zum Ausgleich kam.

Doch kurz nach Wiederanpfiff antworteten die Rot-Weißen mit der erneuten Führung durch Yassin Gidder nach Zuspiel von Keven Krause.

Ausgleich nach 16-Meter-Schuss

Die Unnaer Vorstädter glichen mit einem Schuss aus 16 Metern aus. Lünen kam nach Ecke von Eray Ekiz und Kopfballverlängerung von Vitali Dick durch Piere Krause zum 3:2.

Mühlhausen hatte, wie in der ersten Halbzeit, nur zwei halbe Chancen, nutzte diese aber aus - so auch zum 3:3 und 4:3 in den Schlussminuten. So verlor am Ende das bessere Team unglücklich.

Weiter geht es für den Lüner SV am Sonntag (10. 8., 15 Uhr) beim Westfalenligisten Erkenschwick. Den Test am Samstag sagte Bezirksligist SG Massen, der letzte Verein von LSV-Coach Marcus Reis, wegen personeller Probleme ab.

"Sind läuferisch schon überraschend weit"

Reis und Torwarttrainer Klaus Högerl waren trotz der Niederlage mit dem Spiel in Unna zufrieden: "Wir haben eine sehr starke Leistung gezeigt, sind läuferisch schon überraschend weit. Wir sind auf einem sehr guten Weg. Doch für gute Leistung in der Vorbereitung kann man sich nichts kaufen. Dort sind die Erkenntnisse wichtig. Wir lassen uns auch nicht blenden und wissen, dass für uns nur die Meisterschaft zählt."

Da Torwart Robert Brochtrup weiter verletzt ausfällt, liefen in Mühlhausen mit Simon Madanoglu, Eray Ekiz und Daniel Klaschik nur noch drei Mann aus dem Team der Vorsaison auf. Für Klaschik war das Spiel aber schon nach 19 Minuten beendet. Er verletzte sich bei einem Zweikampf am Knöchel.

LSV: Sascha Krause (46. David Sobral) - Simon Madanoglu, Vitali Dick, Martin Krüger, Oliver Draxler, Piere Krause (73. Christian Mbavidi), Christian Nowack (19. Daniel Klaschik, Keven Krause (60. Jamshi Ahadzai), Tanju Karadag 70. Kirell Klaas), Mario Lindner (46. Yassin Gidder), Kai Metke (46. Eray Ekiz) Trainer: Marcus Reis Tore:  0:1 K. Krause (24.), 1:1 (45. + 3), 1:2 Gidder (49.), 2:2 61.), 2:3 P. Krause (65.), 3:3 (87.), 4:3 (90.)

Lesen Sie jetzt