Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Platte Eintracht geht baden

RÜNTHE Am Ende fehlte einfach die Kraft. Acht Spiele in zwölf Tagen hat Eintracht Werne in den Knochen - zu viel, um gestern Abend der Zweitvertretung von TuRa Bergkamen (Kreisliga B) im Spiel um Platz drei des Rünther Turniers Paroli bieten zu können.

von Von Kevin Kohues

, 08.08.2008
Fußball: Platte Eintracht geht baden

Timo Poggenpohl traf für die Eintracht zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die erste Hälfte gestaltete das Team von Spielertrainer Heiko Schelle noch relativ ausgeglichen, traf durch Timo Poggenpohl nach Vorarbeit von Paul Jaworowicz zum zwischenzeitlichen 1:1. Danach aber brachen alle Dämme, im Mittelfeld taten sich riesige Löcher auf und Bergkamen nutzte die Räume zu vier weiteren Toren. Am Sonntag (10. August) probt Heiko Schelle den Härtetest. Im Heimspiel gegen Fortuna Walstedde (Anstoß: 17 Uhr im Dahl) wird die Mannschaft auflaufen, die auch eine Woche später zum Meisterschaftsstart gegen Stockum das Vertrauen erhalten soll.

Jubiläumsturnier SuS Rünthe

TuRa Bergkamen - Eintracht Werne 5:1 (2:1) Eintracht: Weimer; Melser (46. Kryzosiak), Rüsenberg, Woclawek, Hilmer, Uzun, Alkan, Jaworowicz, Poggenpohl, Schelle, Heidicker.