Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Ü50-Team scheitert bei der Westfalenmeisterschaft

WERNE Das Aus für das Team der Eintracht Werne kam im Achtelfinale. Bei der Westfalenmeisterschaft für Ü50-Mannschaften in Oelde scheiterte der heimische Vertreter mit 0:2 an Westfalia Herne.

von Ruhr Nachrichten

, 24.08.2008
Fußball: Ü50-Team scheitert bei der Westfalenmeisterschaft

Durch einen Weitschuss, den Hartmut Schnicke für den Torwart unhaltbar abfälschte, geriet die Eintracht in Rückstand. Daraufhin setzten die Werner alles auf eine Karte. Doch Herbert Poggenpohl, der zu lange beim Schuss zögerte, und Günter Rüsenberg, der einen Fernschuss an das Lattenkreuz nagelte, vergaben den möglichen Ausgleich. In der letzten Spielminute erhöhten die Herner durch einen Konter auf 0:2.

Überlegen und doch verloren Nachdem Herne im ersten AF-Spiel Eintracht Mettingen mit 2:0 besiegt hatte, war Eintracht Wernes zweites AF-Spiel gegen Mettingen für beide Mannschaften bedeutungslos geworden. Obwohl durchgehend überlegen, vergab die Eintracht beste Chancen und geriet wiederum durch einen Konter in Rückstand, der in der Restspielzeit nicht mehr aufzuholen war.

Ergebnisse und Team: In der Vorrunde hatten die Werner gegen SG Rotthausen 1:0 gewonnen (Torschütze: Günter Rüsenberg), gegen SG Waltrop 0:1 verloren, gegen Spvg Oelde 0:0 und gegen SG Schmallenberg/Fredeburg 1:1 (Torschütze: Hartmut Schnicke) gespielt.

EIntracht Werne Ü50: Klaus Schlauteck, Hartmut Schnicke, Günter Rüsenberg, Reinhard Piechota, Jörg Wintjes, Herbert Poggenpohl, Friedrich Grams, Harald Wohlfarth, Ekkehard Modrezewski, Uli Wenge, Elmar Bressler