Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

GSC-Versammlung: Thorsten Garber bleibt Vorsitzender

CAPPENBERG "Wir sind gewachsen und haben eine Menge erreicht, aber mit dem Wachstum steigen auch die Erwartungen. Wir müssen uns anstrengen, diese Erwartungen zu erfüllen", spornte GSC-Vorsitzender Thorsten Garber Mitglieder und Vorstand an. In der Jahreshauptversammlung im Clubheim am Kohuesholz konnte der Vorstand von GS Cappenberg eine positive Bilanz ziehen.

von Von Heinz Krampe

, 31.08.2008
GSC-Versammlung: Thorsten Garber bleibt Vorsitzender

<p>Der GSC-Vorstand und die ausgeschiedenen Mitglieder und Kassenprüfer.

An der Spitze änderte sich nichts. Thorsten Garber bleibt erster Vorsitzender. Aber dahinter gab es Verschiebungen. Torwart Marco Logemann engagiert sich in der Vorstandsarbeit und übernimmt für Markus Böttcher das Amt des stellvertretenden Geschäftsführers. Nicole Leifheit scheidet nach viereinhalbjähriger Tätigkeit als Kassiererin aus. Auch ihre Stellvertreterin macht nicht weiter. Dafür übernehmen Ulrike Knoll als Kassiererin und Alexander Fast als Stellvertreter die Kassengeschäfte. Als Kassenprüfer wurden Wolfgang Augustin und Michael Nordhaus gewählt.

Es wurden zwei Beschlüsse gefasst. Für die Mitglieder der GSC-Aktiv, eine an Mitgliedern stark vergrößerten Outdoor-Gruppe, wird ein Sonderbeitrag erhoben. Das Clubheim am Kohuesholz und die damit verbundenen Räumlichkeiten werden ab sofort zur rauchfreien Zone erklärt.

Bessere Infrastruktur

Vorsitzender Garber konnte eine positive Bilanz ziehen. Die Infrastruktur wurde mit der Fertigstellung und Einweihung der GSC-Arena und der kompletten Renovierung der Umkleideräume verbessert. "Wir sind aber noch nicht am Ende", plant der Vorstand die Errichtung einer dreistufigen Tribüne in der Arena. Am Rasenplatz soll die Grillhütte zu einem festen Bauwerk verändert werden. Weitere Überlegungen sehen die Errichtung von Umkleideräumen vor. Durch den regelmäßigen Arbeitseinsatz im Frühjahr und Herbst wird die komplette Anlage in Schuss gehalten.

Auch sportlich fiel der Rückblick sehr positiv aus. Der ersten Mannschaft gelang der Aufstieg in die Kreisliga A. Auch die A-Junioren stiegen in die A-Liga auf. Mit Marc Speckenmeyer wurde ein erfahrener Trainer, der beim VfL Bochum viele Erfahrungen gesammelt hat, für diese Mannschaft gewonnen. Mittlerweile sind zehn Jugendmannschaften gemeldet, für die auch fachlich gute Betreuung gefunden wurde. Die Trainer halten sich durch Besuch von Fortbildungen in Kaiserau auf dem neuesten Stand. Die Erste soll sich unter dem engagierten Trainer Andreas Schlüter in der höheren Klasse etablieren und die Reserve in die B-Liga aufsteigen, sind die Ziele. Mit Michael Wierling als neuem Reserve-Coach glaubt man dieses Ziel verwirklichen zu können. Ein Frauenteam unter der Leitung von Verbandsligaspielerin Theresa Grubendorfer befindet sich in der Aufbauphase.

Lesen Sie jetzt