Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga

Geisecke erwartet Garenfeld - ETuS/DJK will Platz sieben

SCHWERTE Fußball-Bezirksligist Geisecker SV kann seine starke Saison mit zwei Derbysiegen krönen. Am Sonntag, 3. Juni, geht es gegen den SC Berchum/Garenfeld. Der ETuS/DJK Schwerte will mit einem Sieg bei Hedefspor auf den siebten Platz vorrücken. Der VfB Westhofen hat spielfrei, muss aber bangen.

Geisecke erwartet Garenfeld - ETuS/DJK will Platz sieben

<p>Moritz Jürgensen steht mit dem ETuS/DJK Schwerte vor dem Auswärtsspiel bei Hedefspor Hattingen. <p></p> Paulitschke</p>

 

 

  Geiseckes Coach Gregor Podeschwa verspürt bei seinem Team noch eine große Motivation für den Saisonendspurt. "Zwar ist für uns eigentlich alles gelaufen, doch die Jungs sind noch richtig heiß und wollen unbedingt noch sechs Punkte holen", berichtet der Coach des Tabellenfünften. Sogar der dritte Platz ist noch drin, wenn die Konkurrenz aus Obersprockhövel und Gevelsberg mitspielt. Nach dem 4:2-Erfolg in Wengern sieht der Coach keine Gründe für große Umstellungen: "Viel wird sich nicht ändern." Bis auf den Langzeitverletzten Mathis Leuer sind alle Spieler im Kader. Auf der anderen Seite hat man sich im Lager des Gastes mit dem Abstieg mehr oder weniger abgefunden. "Sicherlich ist es theoretisch noch möglich. Aber wir treten ja seit Wochen auf der Stelle, auch wenn wir mal ein Spiel gewonnen haben", fasst Trainer Rupert Gerl das Geschehen der letzten Wochen zusammen. "Trotzdem wollen wir natürlich auch in Geisecke was erreichen. Aber mit dem Ascheplatz haben die einen klaren Vorteil", meint Gerl. Bis auf Thorsten Nierhoff sind alle Spieler fit. Er ist leicht angeschlagen, könnte aber trotzdem im Kader stehen.

 

 "In diesem Spiel geht es für beide Teams um nichts. Aber wir wollen nach den ganzen Problemen zu Beginn der Rückrunde die Saison mit möglichst vielen Punkten beenden und am Sonntag gewinnen", formuliert Spielertrainer André Haberschuss die Ausgangslage vor dem Spiel in Hattingen. Personell sieht es fast so aus wie am vergangenen Montag. Für den verhinderten Moritz Jürgensen wird allerdings Philipp Schmidt zurück in den Kader kommen, dessen Sperre abgelaufen ist. "Das Hinspiel war wie immer sehr unbequem. Hattingen ist sehr zweikampfstark", erinnert sich Haberschuss an die 0:2-Niederlage. 

VfB Westhofen - spielfrei und Absteiger?


  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Derby im Doppelpack

Schwerte Einen Derby-Doppelpack hat der 26. Spieltag der Fußball-Bezirksliga 6 zu bieten. Jeweils am kommenden Sonntag um 15.15 Uhr treffen der Geisecker SV und der VfL Schwerte sowie der SC Berchum/Garenfeld und die SG Eintracht Ergste aufeinander.mehr...

Fußball-Kreisliga A

Zuversicht in Holzen: „Unter Flutlicht sind wir gut unterwegs“

Holzen Zum vorgezogenen A-Liga-Spiel tritt der TuS Holzen-Sommerberg am Donnerstagabend beim SuS Oespel-Kley. Die Holzener fahren als Tabellensechster nach Oespel, das als Viertletzter im Kampf gegen den Abstieg noch nicht gesichert ist.mehr...

Umstrukturierung im Rathaus Schwerte

Bürgermeister macht Sport in Schwerte zur Chefsache

Schwerte. Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos kündigt eine Umstrukturierung im Rathaus an – davon wird der Bereich Sport betroffen sein. Auch im Vorstand des Stadtsportverbands wird es 2019 eine Veränderung geben.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Sebastian Kozlowski kommt aus der Westfalenliga zum VfL Schwerte

Schwerte Ein neuer Spieler am Schützenhof: Der Neuzugang für die nächste Saison, den die Schwerter Verantwortlichen am Dienstag bekannt gaben, kommt aus der Westfalenliga.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Die Ergster Hoffnung lebt

Schwerte. Der Sieg gegen Deilinghofen war ein weiteres Lebenszeichen der SG Eintracht Ergste. Die Hoffnung auf den Bezirksliga-Klassenerhalt lebt.mehr...