Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geisecker SV siegt souverän mit 3:0

Fußball-Stadtmeisterschaft

SCHWERTE Der Geisecker SV ist seiner Favoritenrolle gegen den TuS Wandhofen gerecht geworden. Die Elf von Trainer Sven Migas legte in der zweiten Halbzeit einen gehörigen Zahn zu und hielt den B-Ligisten am Ende deutlich mit 3:0-Toren in Schach. Dabei sah es zur Pause noch ganz anders aus.

von Von Uwe Wiemhoff

, 02.08.2010
Geisecker SV siegt souverän mit 3:0

Mit Tobias Thiele (Mitte) wurde das Geisecker Spiel besser. Jan Görtler (rechts) versucht ihn zu stoppen.

- Da nämlich hätte Steffen Kost seinen TuS in Front bringen müssen. Zwei Mal bekam er den Ball aus kurzer Distanz nicht am Geisecker Keeper Alexander Lotz vorbei (33.). Die „Kleeblätter“ brachten am Montagabend zunächst nicht viel auf die Kette. Mehr als zwei gute Aktionen durch Rico Zimek waren nicht zu sehen. Als dann Tobias Thiele und Jonas Schröder zur Halbzeit eingewechselt wurden, lief es besser: Thiele traf erst den Pfosten, Dirk Rügge die Latte. Es war nun deutlich mehr Musik drin. Folgerichtig auch das 1:0 nach schönem Pass von Dennis Frohn durch Maximilian Tillmann in der 57. Minute.

Es ging weiter nur in eine Richtung. Nach Thiele-Hereingabe setzte Frohn einen Kopfball an das Gebälk. Sieben Minuten später machte er es nach feinem Schröder-Lupfer besser (70.). Der gute Suleyman Seelbach zwischen den Pfosten war chancenlos. Den Schlusspunkt unter eine nun einseitige Partie setzte „Toto“ Kramer im Anschluss an eine Ecke. Unter dem Strich stand ein standesgemäßer 3:0-Sieg.

Alexander Lotz, Damian Wielgosz, Sebastian Badziong (46. Dirk Goldschmidt), André Stricker, Dirk Rügge, Hanno Leuer, Rico Zimek (46. Jonas Schröder), Martin Apostel, Dennis Frohn (70. Thorsten Kramer), Maximilian Tillmann, Sidney Capraro (46. Tobias Thiele).

Suleyman Seelbach, Tobias Brug (51. Dominik Moldtkau), Jan Görtler, Pascal Köppen, Henning Bäing, Kai Kämpfe, Enzo Falbo, Moritz Drywa, Steffen Kost, Thomas Wolff, Benny Colgan (88. Thomas Lücking).

1:0 Tillmann (57.), 2:0 Frohn (70.), 3:0 Kramer (89.).

Lesen Sie jetzt