Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gerechtes Unentschieden im Derby zwischen BV und BVB II

Fußball-Kreisliga A

Das Lokalderby zwischen dem BV Lünen und der zweiten des BV Brambauer verdiente keinen Verlierer. Beide Teams erspielten sich immer wieder hochkarätige Chancen, scheiterten am Ende aber an schlechten Verwertung.

LÜNEN

von Von Michael Gössing

, 15.08.2010
Gerechtes Unentschieden im Derby zwischen BV und BVB II

<p>Eng zur Sache ging es beim A-Liga-Lokalderby zwischen dem BV Lünen und der Reserve des BV Brambauer. <p></p> Gold</p>

Kreisliga A DO 3 BV Lünen 05 - BV Brambauer-Lünen II 1:1 (0:0)Die 05-er begannen stark, spielten laut Trainer Thomas Voigt in den ersten zwanzig Minuten sogar "hervorragenden Fußball" und ließen den BVB kaum aus der eigenen Hälfte. Zwei hochkarätige Torchancen in der Anfangsphase wurden jedoch nicht zum Führungstreffer genutzt.

Ganze zwanzig Minuten benötigten die Schwarz-Rot-Weißen für den ersten Warnschuss. Doch dieser zeigte Wirkung und verunsicherte die Blau-Weißen aus der Geist merklich. Nach 24. Minuten mussten diese dennoch durch Phillip Bischhoff in Führung gehen. Kurz vor der Pause abermals Chancen für den BV das 1:0 zu erzielen.Offener Schlagabtausch nach der Pause

Nach dem Wechsel ein verändertes Bild. Das Spiel entwickelte sich jetzt zu einem offenen Schlagabtausch, mit Großchancen auf beiden Seiten. Doch dann verlor der BVB kurzzeitig die Ordnung im zentralen Mittelfeld. Folgerichtig erzielte Bischhoff, nach schöner Vorarbeit von Tim Gehrmann und Marco Prates, den 1:0 Führungstreffer.

Doch bereits im Gegenzug glich der BVB durch Oliver Szewczyk wieder aus (62.). "Da haben wir einfach gepennt", kommentierte BV-Trainer Thomas Voigt den Gegentreffer.

Gelb-Rote Karte wegen Torjubel Getrübt wurde der Ausgleich jedoch durch den Platzverweis von Andreas Türpe. Er erhielt nach angeblich zu heftigem Torjubel die gelb-rote Karte. "Ich war selbst überrascht als Tobi auf einmal neben mir stand", sagte BVB-Trainer Wolfgang Sadlowski.

In der Schlussviertelstunde hatte beide Teams abermals Chancen zum Sieg. Der BVB durch Dominik Hanke vier Minuten vor Schluss, sowie der BV Lünen in der Nachspielzeit. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben zum Teil sehr gut gespielt", erklärte Voigt.TEAMS UND TORE BV 05: Bastian Wieling – Andreas Koll, Lukas Weiß (75. Thorsten Müller), Kamil Jablonski, Benedikt Schildt, Guido Niemeyer (80. Kevin Bülhoff), Alexander Rickert (75. Slavomir Skrzekowski), Philipp Bischof, Marco Prates, Marcel Schmale, Tim Gehrmann – Trainer: Thomas VoigtBVB: Michel Kröger – Arkidji Dannhauer, Andreas Türpe, Sascha Hahne, Michael Pella, Sven Neckel, Remi Bischof, Tim Krause, Philipp Scheuren (75. Dawid Piontek, Oliver Szewczyk (55. Kai Finke), Dominik Hanke – Trainer: Wolfgang SadlowskiTore: 1:0 Bischof (60.), 1:1 Szewczyk (62.) – Gelb-Rot: Türpe (89., unsportliches Verhalten)

Lesen Sie jetzt