Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG-Frauen: Neuer Trainer, neue Mannschaft - neue Erfolge?

SCHWERTE Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga präsentiert sich die Frauenmannschaft der HSG Schwerte-Westhofen mit einem komplett neuen Gesicht. Bis auf Juliane Lindner und Laureen Jacke haben alle Spielerinnen der letzten Saison der HSG den Rücken gekehrt.

von Von Michael Dötsch

, 28.08.2008
HSG-Frauen: Neuer Trainer, neue Mannschaft - neue Erfolge?

Uwe Nabeck soll den Damenbereich der HSG auf Vordermann bringen.

Neu sind aber nicht nur die Spielerinnen (drei aus der eigenen zweiten Mannschaft bzw. Jugend und sieben von auswärtigen Vereinen), sondern auch der Mann auf der Trainerbank: Uwe Nabeck heißt der Trainer, der die ebenso reizvolle wie schwierige Aufgabe übernommen hat, aus dem zwölfköpfigen Spielerkader eine Einheit zu formen.

Der 49-Jährige, der zuletzt die weibliche Oberliga-A-Jugend des TV Husen-Kurl trainierte, versprüht jede Menge Optimismus, dass ihm dies auch gelingen wird. "Das passt schon ganz gut zusammen", sagt Nabeck. Dies habe nicht zuletzt der Verlauf des letzten Testspiel der HSG-Frauen gezeigt, das sie beim HTV Sundwig-Westig mit 29:19 für sich entscheiden konnten.

Die ersten Pflichtspiele Es war das letzte Testspiel der schon seit Juni laufenden Vorbereitungsphase. Schon am Wochenende stehen die ersten beiden Pflichtspiele auf dem Programm: Zunächst bereits am Freitag (29. August) im Kreispokalwettbewerb bei TuSpa Sümmern und dann am Sonntag (31. August) im Pokalwettwettbewerb auf Westfalenebene, wenn es zum Königsborner SV in Unna geht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt