Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG Rauxel-Schwerin verliert nur knapp gegen Herne

Handball

Mit einer knappen Niederlage und einem Unentschieden absolvierte der Handball-Bezirksligist HSG Rauxel-Schwerin seine beiden Testspiele im Rahmen des Trainingscamps, das der Verein von Freitag bis Sonntag veranstaltete. Besonders die knappe Niederlage freute den Trainer.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 29.08.2010
HSG Rauxel-Schwerin verliert nur knapp gegen Herne

Gerald Raasch, Trainer der HSG Rauxel-Schwerin.

Besonders freute sich Trainer Gerald Raasch über den Auftritt gegen den Landesligisten Westfalia Herne, dem sein Team am Samstag nur mit 25:26 (11:13) unterlag. Bemerkenswert vor allem vor dem Hintergrund, dass der zwölfköpfige Trainingskader der HSG dezimiert war: Vier Spieler nahmen zeitgleich am Rauxeler Rudertag teil. "Das war eine sehr ordentliche Leistung", lobte Raasch, war aber von der am Sonntag folgenden Partie gegen den SV Westerholt 2 weniger begeistert. Darin reichte es nur zu einem 26:26 (10:11) gegen den Kreisligisten.

"Natürlich hätte ich zum Abschluss gerne gewonnen", erklärte der Trainer, der allerdings nach drei Tagen Trainingslager und einem weiteren Spiel am vergangenen Donnerstag Verständnis zeigte. "Wir mussten der Belastung einfach Tribut zollen." Sorgen bereitet Raasch unterdessen das Verletzungspech. Rafael Gebert zog sich eine Zehenverletzung zu und musste das Trainingslager vorzeitig beenden.

Lesen Sie jetzt