Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG Schwerte/Westhofen gleicht ihr Punktekonto aus

Handball-Landesliga

Beim 35:33-Erfolg im Nachholspiel als Gast der Zweitvertretung der Mendener Wölfe konnten sich die Schwerter einmal mehr auf ihren Torwart verlassen.

Schwerte

, 31.10.2018
HSG Schwerte/Westhofen gleicht ihr Punktekonto aus

Daniel Evangelou, hier gegen Olpe, war auch in Menden ein sicherer Rückhalt im HSG-Tor. © Manuela Schwerte

Die HSG Schwerte/Westhofen hat ihr Vorhaben, das Punktekonto auszugleichen, in die Tat umgesetzt. Die Schwerter Handballer gewannen das Landesliga-Nachholspiel am Mittwochabend bei der Zweitvertretung der SG Menden Sauerland Wölfe mit 35:33.

In einem temporeichen Spiel hatten die Schwerter erhebliche Gegenwehr der jungen Gastgebermannschaft zu brechen. Nach weitgehend ausgeglichenem Spielverlauf hatte die HSG am Schluss aber das bessere Ende für sich – nicht zuletzt, weil Torwart Daniel Evangelou nahtlos an seine starke Leistung gegen Olpe anknüpfte. Zudem erwies sich die Rückkehr des treffsicheren Rechtsaußen Tim Gurol als Trumpf im Schwerter Spiel.

Die Gäste kamen gut ins Spiel, konnten ihre zwischenzeitliche Drei-Tore-Führung aber nur bis zum 7:4 halten. Fehlwürfe bestrafte Menden sehr konsequent mit starkem Gegenstoß-Spiel. „Aber immer wenn wir es geschafft haben, sie in den Positionsangriff zu bringen, haben wir gut ausgesehen“, analysierte Trainer Mischa Quass.

Nach ständig wechselnden Führung gingen die Schwerter auch nach Wiederanpfiff mit drei Toren in Führung (29:26, 47.), doch acht Minuten vor Schluss war Menden beim 29:30 wieder dran. Erst als Alexandr Denissov exakt zwei Minuten vor Schluss zum 33:30 traf, hatte der angepeilte Auswärtssieg feste Konturen angenommen – zumal Evangelou in der Schlussphase einen Siebenmeter inklusive des Nachwurfes in glänzender Manier parierte.mid


SG Menden Sauerland Wölfe 2 -

HSG Schwerte/Westhofen 33:35 (18:19)

Schwerte/Westhofen: Daniel Evangelou - Domoinik Yaltzis (1), Tim Gurol (4), Christoph Kämper (2), Nico Paukstadt (8/2), Alexandr Denissov (4), Toni Mrcela (5), Julian Kockskämper, Tim Decker (4), Alexander Nickolay, Tim Schlütz, Dominik Thäsler (7), Niklas Linnemann.

Lesen Sie jetzt