Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG auswärts in Warstein – Die Vorschau

Handball

Nachdem die „Herren der Schöpfung“ schon am vergangenen Wochenende wieder am Ball waren, sind nun auch die Handballerinnen nach der Herbstferienpause wieder im Punktspieleinsatz.

SCHWERTE

, 28.10.2016
HSG auswärts in Warstein – Die Vorschau

Nico Paukstadt, hier in einem rustikalen Zweikampf am Vorsonntag gegen Lüdenscheid, steht mit der HSG Schwerte/Westhofen vor dem Gastspiel in Warstein.

Handball, Landesliga VfS Warstein - HSG Schwerte/Westhofen (Samstag, 19.45 Uhr, Sporthalle Schwarzer Weg, 59581 Warstein)

Es gibt dankbarere Aufgaben als ein Auswärtsspiel in Warstein. Das weiß auch Kai Henning, Trainer der HSG Schwerte/Westhofen. „Klar, Warstein ist heimstark. Aber es macht auch immer Spaß, dort vor normalerweise gut gefüllter Tribüne zu spielen“, meint Henning.

Wegen des strikten Harzverbots in der Warsteiner Halle scheinen Distanzwürfe für dieses Partie kein allzu taugliches Mittel zu sein. „Wir wollen viel Tempo machen und den Ball flüssig laufen lassen, um in der Nahwurfzone zum Abschluss zu kommen“, sagt Henning. Weil das in den vergangenen Spielen ganz gut funktioniert hat, ist Henning auch für diese Partie recht zuversichtlich.

Allerdings steht dem Coach nicht die Bestbesetzung zur Verfügung, denn der privat verhinderte Torwart Sebastian Emde, Kurzurlauber Hendrik Pavlovic und vielleicht auch der angeschlagene Jan Matthies fallen aus.

Bezirksliga HVE Villigst-Ergste - VfL Eintracht Hagen 4 (Samstag, 20 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel, Grünstraße)

Es wäre schon eine faustdicke Überraschung, wenn die HVE Villigst-Ergste am Wochenende ihre Tabellenführung abgäbe – zum einen, weil die vierte Mannschaft des VfL Eintracht Hagen mit ihrer Zwischenbilanz von 4:6 nicht gerade Angst und Schrecken verbreitet. Zum anderen sind da die beiden bisher absolvierten Heimspiele der HVE, die sie jeweils mit satten 20 Toren Unterschied für sich entscheiden konnten.

Einzig die Tatsache, dass man nicht so genau weiß, ob die Hagener ihre „Vierte“ möglicherweise mit Spielern aus oberen Mannschaften verstärken, sorgt für ein kleines Fragezeichen. „Ich lasse mich mal überraschen, wer da aufläuft. Aber unabhängig davon ist klar, dass wir vorhaben, das Spiel zu gewinnen“, sagt Trainer Thorsten Stange. Sein Gespannpartner Dirk Mimberg ist noch im Urlaub, auf dem Spielersektor ist die HVE dagegen komplett.

Frauen-Verbandsliga HSG Schwerte/Westhofen - SG Menden Sauerland Wölfe 2 (Sonntag, 17 Uhr, FBG-Sporthalle, Appelhof 1)

Während Trainer Mischa Quass seine letzten Urlaubstage an der Nordsee genießt, bekommen es seine Schützlinge am Sonntag mit der vom Schwerter Henning Becker trainierten „Zweiten“ aus Menden zu tun, die mit 8:0 Punkten einen optimalen Saisonstart hingelegt hat. „Menden ist für mich der Aufstiegsfavorit und deshalb auch gegen uns favorisiert“, meint Quass, der auf der Bank am Sonntag von Co-Trainer Peter Hengstenberg vertreten wird.

Frauen-Landesliga HVE Villigst-Ergste - HSG Gevelsberg-Silschede (Sonntag, 18 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel)

Sogar fünf Wochen ist es schon her, dass die HVE-Frauen zuletzt um Punkte gespielt haben. Und nun kommt am Sonntag mit Gevelsberg-Silschede der Vorjahres-Vizemeister in die Gänsewinkel-Halle, der mit Eva Hark (34 Tore in drei Spielen) eine überragender Spielerin in seinen Reihen hat – mal sehen, ob es den diesmal von Thorsten Gollnik betreuten Villigst-Ergsterinnen gelingt, ihre Kreis einzuengen. Gollnik springt als Coach für den erkrankten Tobias Liedschulte ein.

Lesen Sie jetzt