Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Handball

HVE kann ihrem Trainer die perfekte Woche zum Abschied schenken

schwerte Letzter Spieltag für die Handball-Teams: Jeweils ein HSG- und ein HVE-Duo wollen sich mit Siegen in die Sommerpause verabschieden. In der Landesliga können die Villigst-Ergster sogar noch auf den dritten Platz springen.

HVE kann ihrem Trainer die perfekte Woche zum Abschied schenken

Philipp Koch (li.), hier beim Pokalsieg gegen Halingen, fehlt der HVE beim letzten Saisonspiel Foto: Schwerte

Landesliga

TV Arnsberg - HVE Villigst-Ergste (Samstag, 18 Uhr, Promenade 12, 59821 Arnsberg)

Die HVE befindet sich inmitten einer Traumwoche. Am Samstag demontierte sie die HSG im Derby mit einem 27:17-Sieg. Und am Mittwoch krallten sich die Villigst-Ergster dann sogar noch den Kreispokal im Finale gegen Verbandsligist Halingen. Bessere Abschiedserlebnisse hätte sich der scheidende Trainer Dirk Mimberg nicht wünschen können.

Und: Beim finalen Saisonspiel in Arnsberg winkt sogar noch der dritte Platz. Dass die HVE beim abgeschlagenen Schlusslicht gewinnt, dürfte allein Formsache sein. Wenn dann der aktuelle Tabellendritte Lüdenscheid, der punktgleich und mit dem gewonnen direkten Vergleich vor der HVE steht, beim Zweiten TuS Volmetal 2 Punkte lässt, rückt die HVE zum Schluss noch einen Platz vor.

Dirk Mimberg sieht‘s entspannt: „Wir wollen die Saison gut zu Ende bringen. Und das geht mit zwei Pluspunkten natürlich einfacher.“ Nach der emotionalen Verabschiedung beim Derby spüre er noch keine Wehmut. Das Arnsberg-Spiel fühle sich ganz normal an – bisher. Privat verhindert fehlen Hendrik Hollatz und Philipp Koch.

HSG Schwerte/Westhofen - DJK SG Bösperde (Samstag, 19.30 Uhr, FBG-Sporthalle)

Das Hinspiel gegen die DJK SG Bösperde war die erste Partie für Mischa Quass. Er übernahm die HSG seinerzeit mit dem klaren Ziel, die Klasse zu halten. Das haben die Schwerte/Westhofener seit vergangenem Samstag auch geschafft – trotz der Derbyklatsche. „Wir haben die Leistung im Training angesprochen und wollen jetzt einen versöhnlichen Saisonabschluss“, hofft Quass.

Vor allem wolle man sich mit einem Sieg für den großen Zusammenhalt bei den Unterstützern und dem Verein bedanken und danach noch gemütlich zusammensitzen. Beim Tabellenneunten Bösperde muss die HSG vor allem auf den starken Rückraum achten. Tim Gurol fällt aus, dafür kann Mischa Quass wieder mit Sönke Brass planen.

Kreisliga

TV Arnsberg 2 - HVE Villigst-Ergste 2 (Samstag, 16 Uhr, siehe oben)

Für die HVE-Zweitvertretung geht es wahrlich nur noch um den Spaß: Weder nach oben noch nach unten können die Villigst-Ergster rutschen. Sie beenden die Saison unabhängig vom Spiel gegen den Tabellenvorletzten Arnsberg 2 auf dem fünften Platz. Ebendort lockt jedoch der zehnte Saisonsieg.

Frauen-Verbandsliga

SC Westfalia Kinderhaus - HSG Schwerte/Westhofen (Samstag, 17 Uhr, Ballsporthalle Uni Münster, Horstmarer Landweg 68b, 48149 Münster)

Mit dem Bus geht‘s für die Verbandsliga-Damen der HSG zum letzten Saisonspiel. Trainer Peter Hengstenberg hat einen Plan für die Rückfahrt: Er will einen gelungenen Saisonabschluss feiern und dann mit dem Team noch die Herren in Schwerte unterstützen. Ferner geht es ihm darum, Sally Unger und Lesley Schwederski adäquat zu verabschieden. Die beiden verlassen die HSG nach der Saison.

Ein Sieg zum Abschluss wird gegen den Tabellenzweiten aber schwierig. „Die Luft ist etwas raus, aber wir wollen einen vernünftigen Abschluss“, sagt Hengstenberg, dem einzig Lara Tietz fehlt. „Das Saisonziel einstelliger Tabellenplatz haben wir erreicht, womit ich wirklich zufrieden bin.“ Die HSG könnte im ungünstigen Fall noch von Platz sechs auf sieben rutschen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

150 Jahre Schwerter Turnerschaft

Zeitreise von Franz Heßebein bis zur modernen Zumba-Gruppe

Schwerte Der älteste Sportverein der Stadt ist jung geblieben und hat am Sonntag seinen runden Geburtstag mit einem kurzweiligen Festakt und einer Präsentation unter dem Motto „Ein Verein stellt sich vor“ gefeiert.mehr...

Tennis-Westfalenliga

Favorit Eintracht Dortmund ist für den TC Rot-Weiß Schwerte eine Nummer zu groß

Schwerte Die Herren 30 des TC Rot-Weiß Schwerte warten nach ihrem Aufstieg in die Westfalenliga weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Beim 1:8 gegen den TC Eintracht Dortmund war mehr als Benjamin Thiels Ehrenpunkt für Rot-Weiß nicht drin.mehr...

Fotos vom 12. Ruhrstadtlauf in Schwerte

Teilnehmer-Rekord beim Ruhrstadtlauf aufgestellt

Schwerte. Der Ruhrstadtlauf in Schwerte boomt: 1000 Läufer sind bei der 12. Auflage an den Start gegangen. Wir haben bei den verschiedenen Läufen fast 100 Fotos gemacht - klicken Sie sich durch!mehr...

Kanuslalom

Der KVS präsentiert sich beim 66. Ruhrslalom

Schwerte. Der Kanu- und Surf-Verein Schwerte stellt beim 66. Ruhrslalom das zweitgrößte Team. 205 Teilnehmer aus 14 Vereinen starten beim Schwerter Heimspiel auf der Ruhr.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Die „Zebras“ holen Militano

Hennen. Der SC Hennen hat sich für die kommende Bezirksliga-Saison weiter verstärkt. Dabei haben die Verantwortlichen einen echten Coup gelandet.mehr...