Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Benefizspiel bringt mehr als 1000 Euro

SCHWERTE Den erhofft guten Besuch hatte am Sonntag das Benefizspiel zwischen den beiden Handballmannschaften "HSG 2 und Freunden" gegen die "HVE-Altstars". Letztlich gewannen die HVEler verdient mit 20:18 (11:8).

von Ruhr Nachrichten

, 18.08.2008
Handball: Benefizspiel bringt mehr als 1000 Euro

Unverwüstlich: HVE-"Altstar" Detlef "Shorty" Pampus setzt sich hier gegen Sebastian Graap (re.) in typischer Manier in Szene.

Aber das Ergebnis der Partie war absolut nicht das Wichtigste. Am Geburtstag ihres im letzten Jahr an Leukämie verstorbenen Mannschaftskameraden und Freund Erik Wolff hatten sich ehemalige Mitspieler aus beiden Schwerter Handballvereinen getroffen und für einen guten Zweck Handball gespielt. Über 200 Zuschauer hatten den Weg ins FBG gefunden und erlebten einen unterhaltsamen Handballabend.

"Das war eine runde Sache. Wir sind mit Zuschauerzahl, Spiel und dem Ablauf der gesamten Veranstaltung sehr zufrieden. Das hätte Erik sicherlich gefallen", freute sich Mitorganisator Norman Husien Said nach der Partie.

Über die gesamte Spielzeit blieb es eng

Nach der Gedenkminute zu Beginn entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem vor allem die HVE mit den "Altstars" Detlef Pampus und Thorsten Gollnik glänzen konnte. Auf HSG-Seite wussten Dominik Thäsler und Mathias Fromme zu gefallen.

Über die gesamte Spielzeit blieb es eng, doch eigentlicher Gewinner des Spiels, das die HVE letztlich für sich entschied, war die Schwerter Hospizinitiative, die sich über einen Erlös von mehr als 1000 Euro freuen konnte. Den gelungenen Abend ließen Spieler und Zuschauer gemeinsam im Jugendraum der FBG-Sporthalle ausklingen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt