Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball: Zwei Testspiel-Siege für den TuS lckern

CASTROP-RAUXEL Der TuS Ickern hat sein Trainingslager erfolgreich abgeschlossen. In den beiden Testspielen des Wochenendes gelang dem Handball-Bezirksligisten jeweils ein Sieg. Ein volles Programm mit einer Trainingseinheit am Freitag und jeweils zwei am Samstag und Sonntag hatte TuS-Trainer Stephan Pade für seine Schützlinge angesetzt.

von Von Jörg Laumann

, 17.08.2008
Handball: Zwei Testspiel-Siege für den TuS lckern

Volles Programm beim Trainingslager des TuS Ickern. Die Mannschaft gewann zwei Testspiele.

Abgerundet wurde das intensive Vorbereitungsprogrammm in der Sporthalle an der B 235 durch zwei Testspiele gegen den Bezirksligisten ÖSG Viktoria Dortmund und den Kreisligisten SC Huckarde-Rahm.

Aus beiden Partien gingen die Ickerner als Sieger hervor. Obwohl unter anderem Stammkräfte wie Torwart Tristan Ziesmann und Rückraumspieler Nils Rodammer gegen Dortmund nicht zur Verfügung standen, setzte sich die Pade-Sieben mit 19:15 (13:10) gegen die ÖSG Viktoria durch.

"Gute Ansätze"

Pade ließ 45 Minuten lang im neu eingeübten 3:2:1-Deckungssystem spielen und stellte erst in der Schlussviertelstunde aus personellen Gründen auf 6:0 um. Unter dem Strich war der Trainer mit der Leistung im ersten Spiel des langen Wochenendes zufrieden. "Die Mannschaft hat wirklich gute Ansätze gezeigt", lautete Pades Fazit.

Positiv hob er vor allem die Leistung von Florian Vogel auf der für ihn ungewohnten halblinken Position und von Kilian Esser hervor, der mit acht Treffern zum erfolgreichsten Toschützen in den Reihen der Ickerner avancierte.

Am Abschlusstag des Trainingslagers hatte der TuS gegen SC Huckarde-Rahm leichteres Spiel. Gegen den Kreisligisten gelang ein deutlicher 25:11 (14:4)-Erfolg. "Der Gegner ist allerdings stark ersatzgeschwächt angetreten", räumte Pade ein. Er selbst hingegen konnte bei diesem zweiten Test innerhalb von zwei Tagen personell aus dem Vollen schöpfen.

Leichtes Spiel

Nur bis zur Mitte der ersten Halbzeit und dem Stand von 7:4 für den TuS konnte Huckarde-Rahm einigermaßen mithalten, danach zog der Castrop-Rauxeler Bezirksligist auf 14:4 davon. Nach dem Seitenwechsel änderte sich an der klaren Überlegenheit nichts, auch wenn sich bei den Ickerner die zweieinhalb harten Trainingstage bemerkbar machten. "Am Ende ließen die Kräfte nach", sagte Pade, "wir waren auch in der Abwehr nicht mehr voll konzentriert.

Erfreulich aus Sicht des Trainers war nicht zuletzt die Leistung von Pascal Ulrich, der mit allen sechs Wurfversuchen ins Schwarze traf und damit erfolgreichste TuS-Torschütze in dieser Partie war. Auch die neue 3:2:1-Abwehrformation wurde noch einmal über 45 Minuten durchgespielt.

"Dieses Spiel hat das Trainingslager gut abgerundet", so Pade. "Unter dem Strich bin ich mit dem Wochenende sehr zufrieden."

Lesen Sie jetzt