Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hans Haberschuss bleibt 1. Vorsitzender beim ETuS/DJK

Jahreshauptversammlungg

SCHWERTE Hans Haberschuss führt auch weiterhin den ETuS/DJK Schwerte an. Auf der Jahreshauptversammlung wurde er als 1. Vorsitzender bestätigt. Rund 40 Mitglieder waren ins Vereinsheim an der Viktor-Hötter-Kampfbahn gekommen. Neben dem 1. Vorsitzenden wurde auch der 1. Geschäftsführer Matthias Hein und der Sportliche Leiter André Haberschuss in ihren Ämtern bestätigt.

03.08.2010
Hans Haberschuss bleibt 1. Vorsitzender beim ETuS/DJK

Der ETuS/DJK-Vorstand mit den Jubilaren: (v.l.) Kassiererin Santina Mataraci-Güsgen, Hilmar Weber, Frank Schütte, Fritz Kienitz, der 1. Vorsitzende Hans Haberschuss, Berthold Wissing und Geschäftsführer Matthias Hein.

Wolfgang Wittek schied auf eigenen Wunsch als 2. Vorsitzender aus. Ihm folgt Frank Samson, der bisherige 2. Geschäftsführer. An dessen Stelle tritt Siegfried Kimm. Neue 2. Kassiererin ist Vera Samson, die Stefan Güsgen ablöst. Als Beisitzer fungieren zukünftig Torsten Sawatzki, Bernd-Friedrich Kern und Benny Schöps. Frank Schütte und Bernd Droll ersetzen Hans-Leo Tiedke und Detlev Kleine als Kassenprüfer. Bernd-Friedrich Kern bleibt weiterhin Platzkassierer, sein Stellvertreter ist Bernd Droll.

Aber auch Jubilar-Ehrungen gab es bei den "Östlichen": Die Hauptperson des Abends war nämlich Franz Kienitz, der mit acht Jahren in den ETuS Schwerte eintrat, und für seine nunmehr 75-jährige Treue zum Fusionsverein vom Vorsitzenden Hans Haberschuss unter dem Beifall der anwesenden Mitglieder geehrt wurde. Hilmar Weber feiert 50-jährige Vereinszugehörigkeit

Weitere Jubilare waren Hilmar Weber, der für seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet wurde, sowie Berthold Wissing und Frank Schütte, die für ihre 40- bzw. 25-jährige Mitgliedschaft einen großen Blumenstrauß und eine Urkunde erhielten. Klaus-Peter Kampmann und Heinz Rischer (beide 40 Jahre) sowie Günter Feist (25 Jahre) wurden in Abwesenheit geehrt.

In den Berichten zeigte sich der Vorstand mit der Entwicklung des Vereins zufrieden. "Der Klub steht auf gesunden Füßen", teilte Santina Mataraci-Güsgen in ihrem Kassenbericht mit. Sportlich soll es in der kommenden Saison wieder besser laufen. "So eine Zittersaison wie im letzten Jahr, in der der Abstieg der 1. Mannschaft erst am allerletzten Spieltag abgewendet werden konnte, darf und wird es in der kommenden Spielzeit nicht mehr geben", ist sich Geschäftsführer Matthias Hein sicher.

Lesen Sie jetzt