Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hawaii statt Schützenhof - doppelter Abschied beim VfL

SCHWERTE Wenn der VfL Schwerte am Sonntag in die Rückrunde startet, wird es für zwei Akteure das letzte Heimspiel im Dress der Blau-Weißen sein. Torwart Krishan Weber und Stürmer Emmanuel Peterson verabschieden sich in der Winterpause aus Schwerte.

/
Solche Szenen wird man auf dem Schützenhof im nächsten Jahr nicht mehr sehen. Ihr Hauptdarsteller, Emmanuel Peterson (l.), verlässt den Verein.

Auf dem Sprung in ein neues Leben - zumindest für ein halbes Jahr: VfL-Torwart Krishan Weber verlässt den VfL Schwerte.

Weber wird für sechs Monate ein Studium auf Hawaii beginnen, während Peterson beruflich nach Darmstadt zieht. VfL-Trainer "Kiki" Kneuper, der schon länger eingeweiht war, bedauert natürlich den Verlust der beiden, sieht aber keinen Grund für Aktionismus in der Winterpause. David Sobiral nimmt in der nächsten Woche das Training wieder auf. Und auch mit Stefan Ebeling sieht der Trainer keine Probleme: "Er macht einen guten Eindruck im Training." Damit gibt es auf der Torwart-Position kein Handlungsbedarf. "Mit Sasa Radonjic haben wir zudem einen hochtalentierten Stürmer in der Jugend", weiß Kneuper. Dennoch hält man beim VfL die Augen weiter offen.

Es geht um die doppelte Punktzahl

Abgesehen von diesen Personalien steht für die Blau-Weißen allerdings mit der Partie gegen SuS Langscheid/Enkhausen ein enorm wichtiges Duell auf dem Programm. "Das ist ein direkter Konkurrent, da zählen die Punkte doppelt", so Kneuper. Er warnt ausdrücklich vor dem Tabellenvorletzten, der drei Zähler hinter dem VfL liegt.

"Wer diesen Gegner am Tabellenplatz misst, macht einen Fehler. Bei denen spielen einige Akteure, die aus Sundern oder Neheim stammen. Die haben eine geballte Kraft an Verbandsliga-Erfahrung", so der Trainer.

Abgesehen vom Gegner rechnet Kneuper zudem mit Wind und schlechtem Wetter am Sonntag. Als zusätzliche Motivation weiß er zu berichten, dass der VfL bei einem Sieg zwei neue Mitglieder bekommen wird. Auch für die Auswärtsfahrt nach Weißtal in der nächsten Woche hätten sich bereits einige Leute angemeldet. Mit einem Erfolg gegen Langscheid/Enkhausen könnte der Bus erst richtig voll werden.

Fehlen wird am Sonntag neben Sobral auch Mehmet Aslan, den eine Zerrung in der Wade plagt. jok

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Für die HSG Schwerte/Westhofen hängen die Trauben beim Tabellenzweiten hoch

Schwerte Auch Ligakonkurrent HVE Villigst-Ergste steht am Samstag vor einer anspruchsvollen Auswärtsaufgabe. Und die Partie der Verbandsliga-Frauen der HSG in Witten verspricht brisant zu werden.mehr...

Fußball-Kreisliga A

Westhofen vor hoher Hürde, Holzen mit Platz drei im Visier, „Pfosten“ vor schwierigen Wochen

Von den drei heimischen A-Ligisten hat Holzpfosten Schwerte 05 das wichtigste Spiel vor der Brust. Doch vor dem Duell mit dem VTS Iserlohn klingt der Trainer nicht sehr zuversichtlich. Derweil steht der VfB Westhofen vor einer hohen Auswärtshürde und der TuS Holzen-Sommerberg trifft auf einen Tabellennachbar.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen erwartet „die mit Abstand beste Mannschaft der Liga“

Schwerte Letzter gegen Erster – klarer als für die Partie am Sonntag im Naturstadion könnten die Rollen nicht verteilt sein. Der SC Hennen trifft auf den RSV Meinerzhagen. mehr...

Fußball-Bezirksliga

Ausnahmsweise mal ein Spieltag ohne Derby

Schwerte Die beiden zurückliegenden Spieltage hatten jeweils Schwerter Bezirksliga-Derbys zu bieten, die beiden nächsten Spieltage auch. Dazwischen aber liegt der 25. Spieltag an diesem Sonntag, an dem es keinen direkten Vergleich zweier heimischer Kontrahenten gibt. Blau-Weiß Voerde, SSV Kalthof, SV Deilinghofen-Sundwig, FSV Gevelsberg und FC Wetter sind die Gegner des heimischen Quintetts.mehr...

Handball-Landesliga

Mischa Quass bleibt auch in der nächsten Saison der Trainer der HSG Schwerte/Westhofen

Schwerte Der aktuelle Landesligatrainer der HSG Schwerte/Westhofen bleibt auch in der nächsten Saison der Mann auf der Schwerter Trainerbank. Zudem sollen zwei Akteure in die Rolle eines spielenden Co-Trainers aufrücken.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen: Kern der Mannschaft bleibt auch bei Abstieg

Hennen. Auch wenn der SC Hennen am Ende der Saison den bitteren Abstieg in die Bezirksliga hinnehmen sollte, bleibt der Kern der Mannschaft im Naturstadion an Bord. Auch einen Neuzugang gibt es bei den „Zebras“. mehr...