Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Herren des RVR können Klasse vorzeitig sichern

Tennis-Westfalenliga

Die Tennis-Herren des RV Rauxel haben eine Chance, mit der vor der Saison niemand gerechnet hätte: Der Verbleib in der Westfalenliga ist schon am drittletzten Spieltag der Saison möglich.

CASTROP-RAUXEL

von Von Florian Kopshoff

, 15.06.2012
Herren des RVR können Klasse vorzeitig sichern

 

 "Sensationell", findet Timo Jogwer vom RVR diese Chance. Der Verantwortliche war vor der Saison nicht müde geworden, zu betonen, es ging um nicht mehr als Erfahrung für die junge Mannschaft. Der Abstieg sei eingeplant und  notwendiges Übel des Generationenwechsels auf der Wartburginsel. Jetzt, nach fünf von acht zu absolvierenden Spielen, steht der RVR auf Platz fünf der Tabelle. Der reicht zum Klassenverbleib. Ein Sieg über den TC Lemgo (8.) am Sonntag würde aus der Hoffnung Gewissheit machen. "Alle sind heiß", sagt Jogwer.Trotz eines Nackenschlages: Christian Korte wird den Rauxelern wohl fehlen, weil er sich unter der Woche am Rücken verletzt hat. Henrik Sillanpää (Finnland) beginnt das Wochenende mit einem Turnier in den Niederlanden. "Wir hoffen, dass er gut spielt, aber am Samstag unglücklich ausscheidet", schmunzelt Jogwer. Dann nämlich wäre der junge Finne für den RVR einsatzfähig. Landsmann Timi Kivijärvi wird aufschlagen können.  

 

Lesen Sie jetzt