Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heute Abend auf RuhrNachrichten.de: SV Herbern - SV Preußen

HORSTMAR SV Herbern gegen den SV Preußen - bei einem Blick auf die Tabelle rechnet jeder mit einem absoluten Topspiel am Donnerstagabend (28. August). Zwar spielen Herbern (Rang 3) und der SV Preußen (Rang 2) im vorgezogenen Spiel einen neuen Tabellenführer aus, dennoch haben die Lüner ganz andere Ziele als der Gastgeber.

von Von Marco Winkler

, 27.08.2008

Das Team vom Alten Postweg will im zweiten Jahr nach dem Aufstieg erneut frühzeitig die Klasse sichern, während Herbern im zweiten Jahr nach dem Abstieg den Sprung zurück in die Landesliga anpeilt.

"Wir sind Außenseiter, gehen die Partie wie ein Pokalspiel an", stellt SVP-Trainer Uwe Höhn klar. Durch die ersten beiden Siege tritt sein Team mit breiter Brust an. "Wir haben in beiden Begegnungen recht wenig zugelassen. Das stimmt mich auch für Herbern optimistisch."Herberns Trainer studiert Preußens Abwehr

Wie gut die Lüner ihre Abwehr dicht machen, sah sich Herberns Trainer Ralf Dreier bereits an. Er nahm die Horstmarer beim 3:1-Erfolg beim ATC unter die Lupe.

Allerdings müssen die Preußen kurzfristig wohl auf Michael Sieg verzichten. "Er hat Mittagsschicht, versucht aber noch zu tauschen", gibt Höhn die Hoffnung noch nicht auf. Zudem fehlen Aleksander Lozanovic, Markus Schelonke und Matthias Mytzka.Anstoß: Donnerstag, 28. August, 19.30 Uhr

Lesen Sie jetzt