Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heute live: GW Selm gegen SuS Olfen - das Spiel der jungen Wilden

SELM Das Spiel des Tages findet am Sonntag (31. August) in Selm statt. Dort treffen mit GW Selm und dem SuS Olfen die beiden jüngsten Teams der Kreisliga A aufeinander. Wir berichten ab etwa 14.45 Uhr live an dieser Stelle. Mit uns verpassen Sie kein Tor.

von Von Daniel Schlecht

, 31.08.2008
Heute live: GW Selm gegen SuS Olfen - das Spiel der jungen Wilden

GW-Trainer Egbert Hillmeister muss am Wochenende punkten.

Mit einer Niederlage zum Auftakt und dem Remis in Wethmar sind die Grün-Weißen nicht so gut aus den Startlöchern gekommen. Daher ist die Mannschaft von Egbert Hillmeister gegen den "Mitfavoriten auf die Meisterschaft" (O-Ton Hillmeister) aus Olfen schon etwas unter Zugzwang. Denn mit einer erneuten Niederlage befänden sich die Selmer wieder in der Nähe des Tabellenendes und da wollten sie in dieser Saison gewiss nicht stehen.

Vorsicht vor Bobrow

"Wir sind auf jeden Fall Außenseiter, aber da wir zu Hause spielen, sehe ich durchaus Chancen. Mit einem Sieg wären wir wieder voll im Soll", schätzt Egbert Hillmeister die Situation vor dem Spiel ein. Als Stärken des Gegners sieht der GW-Coach, dass der SuS eine eingespielte und sehr kompakt stehende Mannschaft sei, die sehr konterstark ist und mit Tobias Bobrow einen super Stürmer hat. In personeller Hinsicht hat Hillmeister mit Sebastian Kalender und Michel Kemmann lediglich zwei Ausfälle zu beklagen.

1:5 ist aufgearbeitet

Der Gegner aus Olfen hat in der Vorwoche gegen Nordkirchen eine deftige 1:5-Niederlage kassiert. Jedoch fiel das Ergebnis um einiges zu hoch aus. Vor allem in der ersten Halbzeit hat der SuS den favorisierten Gegner über weite Strecken beherrscht. "Die Partie haben wir unter der Woche aufgearbeitet und alle Fehler besprochen", so SuS-Trainer Wolfgang Rödiger. "Natürlich wird das ein schwerer Gang in Selm, durch den Pokalerfolg gegen Lüdinghausen haben die sich viel Respekt erarbeitet. Dennoch werden wir uns nicht verstecken und wollen versuchen, dort zu gewinnen", gibt Rödiger als Ziel aus.

Wie sein Gegenüber sieht er auch die Stärken des Gegners in der Offensive: "Da sind sie mit Wöstmann, Voßschmidt und Pongrac ganz stark besetzt." Einer torreichen Partie dürfte also nichts im Wege stehen. Personell muss Rödiger auf Christian Kosslowski, Carsten Prott, Sascha Kornblum und Andreas Brüse verzichten.

Lesen Sie jetzt