Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Höchststrafe für Feldmarks Frauen

Dorsten Die Höchststrafe von 0:6 erlitten die Verbandsliga-Damen des TC Feldmark im Heimspiel gegen den TC GW Herne.

Frauen-Verbandsliga

TV Feldmark - Herne 0:6

Die Gäste aus Herne waren für den TV Feldmark wie erwartet ganz einfach mindestens eine Nummer zu groß. Nicht einen Satzgewinn konnte das Team um Mannschaftsführerin Yvonne Butterweck für sich verbuchen. Lediglich Anna Gubareva konnte bei ihrer 4:6/4:6-Niederlage das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten, doch es reichte nicht.

Die anderen Partien gingen deutlich, teilweise sogar mit der Höchststrafe, an den ungeschlagenen Spitzenreiter aus dem Ruhrgebiet.

Nach dieser Niederlage nimmt der TV Feldmark weiterhin den letzten Platz in der Tabelle ein und wird es nun schwer haben, den Abstieg in die Bezirksliga noch zu verhindern. jhj

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

SV Schermbeck möchte vor Borken landen

SCHERMBECK / DORSTEN Die Saison geht in die Endphase, und seit der Niederlage am letzten Wochenende haben die Landesliga-Herren des SV Schermbeck mit keiner Entscheidung mehr etwas zu tun. Nur die SVS-Frauen haben die Spielzeit schon beendet, alle anderen Mannschaften spielen noch.mehr...

Tanzen

Entscheidungen rücken näher

RHADE / WULFEN Die Saison im Jazz- und Modern neigt sich dem Ende zu. Für die Formationen naht die Zeit der Entscheidung über Abstieg, Aufstieg, Jubel und Frust.mehr...

Der SV Schermbeck gewinnt das Spiel um Platz drei im Kreispokal deutlich

SVS ist Dritter

Schermbeck Im kleinen Finale des Kreispokals setzte sich der SV Schermbeck gegen SW Röllinghausen 6:0 durch — und hofft nun auf den TuS Haltern.mehr...