Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Reiten

Hoffrogge-Heimspiel auf dem Hardtberg

GAHLEN Lokalmatador vom RV Lippe-Bruch Gahlen siegt beim Vielseitigkeitsturnier im Geländepark auf dem Hardtberg. Gute Platzierungen für heimische Starter.

Hoffrogge-Heimspiel auf dem Hardtberg

Mit „Black Rock H“ meistert Jens Hoffrogge vom RV Lippe-Bruch den Wassergraben in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L, deren 1. Abteilung das Duo letzlich gewann. lücke

Über den Sieg von Lokalmatador Jens Hoffrogge und viele weitere gute Platzierungen konnte sich der ausrichtende Reiterverein Lippe-Bruch-Gahlen bei seinem Vielseitigkeitsturnier im idyllischen Geländepark auf dem Hardtberg am vergangenen Wochenende freuen.

Auch Wettergott Petrus meinte es gut mit den „Buschreitern“. Pünktlich mit dem Start der sonntäglichen Prüfungen um 9 Uhr hörte es auf zu regnen und es herrschten wieder optimale Witterungsbedingungen wie am Samstag.

RV-Geschäftsführerin Annette Hoffrogge blickte auf erfreulich große Zuschauerzahlen an beiden Tagen zurück. Und dankte auch den zahlreichen Helferinnen und Helfern aus Reihen des Vereins, ohne die ein derartiges Turnier einfach nicht zu stemmen ist. Annette Hoffrogge: „Auch den Sponsoren besonders auf örtlicher Ebene gilt unser Dank, die uns immer treu geblieben sind seit vielen Jahren.“

Rund 220 Nennungen hatte der RV Lippe-Bruch an den beiden Turniertagen zu bewältigen, was in bewährter Manier ohne Probleme über die Bühne ging. Annette Hoffrogge: „Unter den Startern auch viele Finnen und ein Koreaner.“ Internationales Flair somit auf dem Hardtberg.

Ein echtes Heimspiel war das Turnier für Lokalmatador Jens Hoffrogge vom RV Lippe-Bruch. Mit seinem Pferd „Black Rock H“ siegte er nach Dressur, Springen und Geländeritt in der 1. Abteilung de Vielseitigkeitsprüfung Klasse L. Mit „Sunny Side First“ platzierte er sich in dieser Abteilung zudem auf Rang drei und mit „Caramatcho“ in der 2. Abteilung auf Rang sechs.

In der 2. Abteilung der Vielseitigkeitsprüfung Klasse L verwies Christina Hoffmann vom RC Bergerhof mit „Finnley R“ die komplette Konkurrenz auf die Plätze und konnte sich über den Sieg freuen.

Weitere dritte Plätze schlugen für Hoffrogge nach Dressur, Springen und Geländeritt mit „Rocky H 2“ in der 2. Abteilung der Vielseitigkeitsprüfung Klasse A** und der Geländepferdeprüfung Klasse L – der Qualifikationsprüfung zum DKB Bundeschampionat 2018 – sowie mit „Kros“ in der Geländepferdeprüfung Klasse A** zu Buche.

Julia Busch mit „Mister Lewis Hamilton“ und Julian Engeland mit „Quaterman N“ ritten in der A**-Geländepferdeprüfung auf die Plätze 14 und 16. In der 1. Abteilung der Vielseitigkeitsprüfung Klasse A** kamen Marius Engeland mit „Egon der Große“ auf Rang neun und Luisa Amberge mit „Sleepy Diamond“ auf Rang elf (beide RV Lippe-Bruch).

Noa Stürken vom RV Lippe-Bruch belegte mit „Be my Friend H“ in der Geländepferdeprüfung Klasse A** zusammen mit Hoffrogge den dritten Platz.

Vereinskameradin Julia Busch sicherte sich in der 2. Abteilung des Geländerittes Klasse E mit Stilwertung mit „Action“ einen ansprechenden sechsten Platz. In der 1. Abteilung dieser Prüfung kamen vom RFV Wodan Damm Lena Gerritzen mit „Finesse“ auf Platz neun und Rebekka Schrudde mit „Don Lino“ auf Platz zwölf und vom RV Lippe-Bruch Ronja Jauhola mit „La Blondi“ auf Platz 18 sowie Pia Linneweber mit „Cash Snowy“ auf Platz 30.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren