Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzen-Sommerberg will Meister werden - Vorschau auf weitere Spiele

Fußball-Kreisliga

Ein Unentschieden reicht dem TuS Holzen-Sommerberg. Sollte die Mannschaft gegen den MSV Iserlohn remis spielen oder gewinnen, steht die Mannschaft schon am Sonntag, 3. Juni, als Meister der Fußball-Kreisliga A fest. Auch andere Teams in der Kreisliga A und Kreisliga B hoffen auf Punkte.

SCHWERTE

von Von Roland Jordan

, 01.06.2012
Holzen-Sommerberg will Meister werden - Vorschau auf weitere Spiele

 

Holzen braucht aus den letzten drei Spielen noch einen einzigen Zähler, um den Aufstieg zu schaffen. Am Sonntag könnte es gegen den MSV Iserlohn bereits soweit sein.

Es sieht nicht gut aus. Schreiner, Garcia, Florian Klose und Daniel Heese fallen definitiv aus. Hinter den Einsätzen von Sedlag, Seelbach und Krzemien stehen noch kleinere Fragezeichen.

 

Für beide Teams geht es eigentlich um nichts mehr. Die Holzpfosten können nicht mehr aufsteigen und die Gastgeber sind bereits abgestiegen. Trotzdem gehen die Holzpfosten motiviert in die Partie.

Personell gibt es im Vergleich zum letzten Spiel zwei Änderungen: Torjäger Kai Kunsmann und Torwart Daniel Otto kehren in den Kader zurück.

Nach der ausgiebigen Feier der Meisterschaft hat Trainer Kevin Hines für die letzten Spiele den Wunsch, weiter ungeschlagen zu bleiben. Nachrodt ist eines der beiden Teams, das dem Meister beim 0:0-Remis Punkte abnehmen konnte.

Weigelt und Krawczyk helfen in der ersten Mannschaft aus. Dafür sind mit Jonuschies und Rudzinski zwei „sehr starke A-Jugendliche“ mit dabei.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

SC Hennen II steigt in die Kreisliga A auf

Der SC Hennen II ist Meister der Fußball-Kreisliga B IS West - und Aufsteiger in die Kreisliga A. Das feierten die Spieler mit Sekt, Bier und Humba.
28.05.2012
/
Der SC Hennen 2 jubelt über den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A.© Foto: Sebastian Reith
Und dann war Schluss: Mit geballten Fäusten in Richtung Himmel feiert Hennen das 4:3.© Foto: Sebastian Reith
In dieser Szene noch skeptisch: Hennes Trainer Kevin Hines.© Foto: Sebastian Reith
Michael Weigelt traf zum zwischenzeitlichen 2:0 und drehte dann jubelnd ab.© Foto: Sebastian Reith
Umkämpfter Sieg: Gegner Lasbeck schenke dem neuen Meister nichts.© Foto: Sebastian Reith
Der SC Hennen 2 jubelt über den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A.© Foto: Sebastian Reith
Die Sektdusche nach dem Abpfiff. Bzw: eine der vielen Sektduschen nach dem Abpfiff.© Foto: Sebastian Reith
Zuerst gab es Sekt, das obligatorische Siegerbier durfte aber trotzdem nicht fehlen.© Foto: Sebastian Reith
Kapitän Nils Krawczyk macht den Einpeitscher: Er stimmte über das Megafon nach dem Schlusspfiff eine SC Hennen-Humba an.© Foto: Sebastian Reith
Schlagworte Schwerte

 

Nach dem enttäuschenden Auftritt der Farruggio-Elf im Lokalduell bei der Zweitvertretung des Geisecker SV steht für Wandhofen am Sonntag bei der Reserve des TuS Holzen-Sommerberg das nächste Lokalderby an.

Anselmo Gara ist für zwei Spiele gesperrt. Pfeiffer und Martella sind fraglich, ebenso Carlo Berlandieri, von dem Trainer Farruggio nach dem Spiel in Geisecke nichts mehr gehört hat.

 

Die Ergster empfangen den Tabellenvierten VfR Lasbeck. Das Hinspiel ging knapp mit 1:0 für den Gast aus.

Trainer Brockhaus hat kaum Alternativen auf der Bank. Mit Schwarte, Neumann, Sommer, Kay, Schulte, Literski und Wemmer fallen gleich sieben Spieler aus. Die Mannschaft stellt sich da fast von alleine auf.

Lesen Sie jetzt